Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 26. April 2014, 22:01

Erbitte Beratung für ein Charkonzept: Priesterin der "Großen Mutter"

Hallo liebe Rollenspielgemeinde,

der Titel des Beitrags spricht für sich: ich würde mich sehr freuen, wenn die "lore-festeren" unter Euch mich hinsichtlich eines Charakterkonzepts beraten könnten. Ich bin mir zwar recht sicher, daß das Konzept funktionieren sollte und auch zu (T)ESO passt, aber hey - warum nicht mal drüber reden? :-)

Grundidee ist es, eine "Priesterin der Großen Mutter" zu spielen. Da passt wohl am Besten die Aedra Mara, die ja auch den entsprechenden Beinamen hat. Außerdem stelle ich es mir recht stimmungsvoll vor, Elemente des Kultes der Mutter aus dem Lied von Eis und Feuer sowie der Göttin Travia aus dem Pantheon des Schwarzen Auges zur Ausgestaltung des Spiels mit meiner Priesterin zu verwenden. Das sind ja, denke ich, verwandte Darstellungen des selben Themas.

Die Dame soll am Ende die folgenden Eigenschaften haben:
- treu
- ein wenig "altmodisch"
- gutherzig
- Heilerin
- von einer gewissen Sittenstrenge ("Benimm Dich bei Tisch!" ja, aber nicht gerade eine katholische Nonne)
- kann leicht verzeihen und kleineres Unrecht als "Lausbubenstreich" abtun
- etwas leichtgläubig jenen gegenüber, die sie ins Herz geschlossen hat

- heiliger Zorn, wenn es gegen "die Familie" geht (wer's kennt: "Nicht meine Tochter, Du Schlampe" - Molly Weasley, Harry Potter)
- zieht "auf Abenteuer" aus, weil Molag Bal gerade nicht nur eine Familie bedroht

- Verständnis für die Sorgen und Nöte einfacher Leute
- die Fähigkeit, auch "hochtrabende" Persönlichkeiten an elementare Bedürfnisse wie Nahrung, Schutz, Sicherheit, Geborgenheit etc. zu erinnern

- der Hintergrund der Solo-Kampagne rund um "den/die Entseelte" wird im RP des Chars als OOC ignoriert

Aus OOC gelagerten Gründen wird die Dame fraktionsmäßig zum Ebenherzpakt gehören, aber das passt doch auch im RP recht gut. Wobei sie rein vom RP her vermutlich eher als "fraktionsübergreifend" betrachtet werden sollte, Mütter gibt es schließlich überall.

Aus rein spieltechnischen Gründen wird sie Bretonin sein (Magicka-Gedöns macht sich besser für Templer in leichter Rüstung als die Nord-Volksfähigkeiten). Die Frage ist: sollte sie Bretonin auch im RP sein, oder vielleicht doch lieber eine RP-Nord? Mir sind die Unterschiede der "nordischen" Interpretation von Mara zur sonstigen Sichtweise auf diese "Göttin" nicht ganz klar und auch die mögliche Problematik "merischen" Blutanteiles bei den Bretonen nicht.

Schonmal vorab vielen Dank für etwaige Hilfe und/oder Kommentare
und phantastische Grüße!

2

Montag, 28. April 2014, 12:38

Viel kann ich dir dazu nicht sagen, denn ich bin in weiten Teilen der Teso-Lore nicht so fest, als dass ich mir anmaßen würde, Ratschläge diesbezüglich zu erteilen.

Aber zwei ALLGEMEINE RATSCHLÄGE dennoch:

1. Sowas muss man verantwortungsbewusst ausspielen

Sei vorsichtig damit Konzepte aus anderen Fantasy-Universen allzu krass in dein Konzept zu weben. Denn 100%ig lorekonform ist das natürlich nicht. Es kann aber dennoch stimmig sein, wenn man es "vorsichtig" und mit "Bewusstsein für die Loreabweichungen" bespielt.

FÜR MICH klingt das stimmig, was du planst. Scheint gut zu der Mara zu passen, die auch ich so im Kopf habe. Aber stelle die Teile an deinem Konzept, die nicht direkt aus der ESO-Lore stammen klar als "Gedanken" oder "Interpretationen" DEINES CHARS heraus und mache nicht den Fehler, das was du schön findest, als "offizielle Sicht des Tempels der Mara" verkaufen zu wollen.

Für Konzepte, die etwas von der Lore abweichen, aber dennoch "stimmig" sind, bietet es sich dann auch an, den Char das IC direkt verbalisieren zu lassen. Entweder indem er selbst sagt, dass er in seiner Ansicht leicht - oder stärker - von der "Herrschenden Lehre" abweicht, oder indem klar wird, dass er diese NOCH STRENGER auslebt, als es normalerweise der Fall ist.
Dann hast du nämlich eine IC-Erklärung dafür, warum deine Mara-Priesterin vielleicht nicht ganz so ist, wie die "normale Mara-Priesterin um die Ecke".

2. Rechne mit Widerstand

Damit sind zwei Dinge gemeint. Wenn dein Konzept stärker abweicht, dann wird das IC auffallen und Chars werden darauf reagieren. Akzeptiere das IC wie ooc und binde es ins RP ein. Fange also NICHT an, zu behaupten, dass das für Mara ganz normal sei, sondern - wie oben schon erwähnt - erläutere IC deine Abweichung davon.

Das zweite ist: trotz allem werden vermutlich einige RPler an deinen "Abweichungen" Anstoß nehmen. Rechne damit. ;)
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Golli (28.04.2014), Danwyn (29.04.2014)

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. April 2014, 16:33

- die Fähigkeit, auch "hochtrabende" Persönlichkeiten an elementare Bedürfnisse wie Nahrung, Schutz, Sicherheit, Geborgenheit etc. zu erinnern

Klingt alles gut, aber das ist nicht umsetzbar. Die Spieler der "hochtrabenden Leute" (womit du wahrscheinlich Adelige meinst) bestimmen selbst, wer sie überzeugen kann. Soetwas kann als erklärtes Ziel formuliert werden (ist bemüht die hohen Herren auf dem Boden zu halten), aber nicht als Fähigkeit. Anders als im PNP kannst du im Online-RP kein Charisma oder Autorität beim Charakter kaufen, du musst dir das durch entsprechendes Ausspielen verdienen und wirst dann sehen, ob du die Anerkennung von anderen Spielern bekommst. Der Konjunktiv ist dein bester Freund bei Konzepten. Das von einem Spieler eines Arkaypriesters im Dolchsturzbündnis.

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jonah Karrik (29.04.2014), Golli (29.04.2014), Navar (29.04.2014)

4

Freitag, 23. Mai 2014, 10:40

Zudem solltest du für den Charakter die Rasse auswählen, die du spielen möchtest, auch im RP. Also nicht eine Bretonen erstellen, die im RP dann eine Nord ist. Solche Aktionen gehen immer nach hinten los, weil die Leute auf das reagieren was sie sehen. Wenn du IC sprichst wie eine Nord, aber eine Bretonen bist, dann wird das komisch für die Mitspieler. Den direkten Gesprächspartnern kannst du es ja noch vermitteln, aber wenn jemand dazu kommt, denkt er wahrscheinlich, er ist im falschen Film ;)
Respekt und Toleranz statt Egoismus und Faschismus

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Mai 2014, 12:00

Wie spricht man wie eine Nord? Die reden doch eh alle Tamrielisch.

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Mai 2014, 12:18

Erstmal unterschreibe ich Vralls Aussage in Hinblick auf die Fähigkeiten. Wenn sie die Fähigkeit haben soll, Leute zu überzeugen, dann solltest Du die auch haben und ausspielen können. OOC zu flüstern "Ich habe dich jetzt überzeugt, dass ist meine Fähigkeit" ist schlicht und ergreifend das, was der Volksmund grimmig als "Power-RP" verpönt.

Zur Wahl des Volkes:

Ich bin generelle kein großer Freund davon, Charaktere aus purer "Vorteilsheischerei" fraktionsfremd zu spielen, weil es eben zu gerne gemacht wird und das Ambiente der einzelnen Gebiete schnell zerstört. Da es sich aber um eine Priesterin handelt, wäre es wohl noch vergleichsweise leicht erklärbar und relativ unproblematisch. Als Nord würde ich sie nur spielen, wenn Du sie auch wirklich als Nord hindesigned bekommst. Und auch dann würde ich sie vermutlich als Mischling ausgeben.

Sollte sie sich ihres Bretonenblutes aber bewusst sein bzw. diesen Umstand auch als Teil ihrer Identität anerkennen, würde ich mir über einige innere Konflikte Gedanken machen, die vermutlich in ihr vorgehen, wenn sie unter den Menschen lebt, die gerade Krieg gegen ihre Heimat führen und vielleicht gerade ihre Verwandten erschlagen. Das gibt einem Charakter sehr viel mehr Tiefe und Glaubwürdigkeit.


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Beiträge: 192

Gilde: Schwingen des Dominions

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Mai 2014, 12:22

Der Thread ist fast ein Monat alt und der OP hat nur einen Post. Sicher dass Eure Ratschläge überhaupt noch gelesen werden?

--> Letzte Aktivität
Mittwoch, 30. April 2014, 10:43
"It may help to understand human affairs to be clear that most of the great triumphs and tragedies of history are caused, not by people being fundamentally good or fundamentally bad, but by people being fundamentally people.”
― Neil Gaiman, Good Omens: The Nice and Accurate Prophecies of Agnes Nutter, Witch

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Mai 2014, 12:28

Hm... nein. Sah ihn nur, las ihn, hatte gerade Zeit...

Vermutlich hast Du Recht :)


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

9

Freitag, 23. Mai 2014, 15:03

Wie spricht man wie eine Nord? Die reden doch eh alle Tamrielisch.


Im RP artikulieren sich Nord und beispielsweise Khajit doch sehr unterschiedlich. Die einen sind steht's höflich, die anderen eher weniger. Nord haben eine rüpelhaftere bzw. rauere Art und Weise in ihrem Tonfall und zum Teil auch in der Wortwahl.
Wie kommst du bloß auf die Idee, sie würden eine andere Landessprache sprechen, davon hatte ich nichts geschrieben ..? *Rhetorische Frage muss nicht beantwortet werden*
Respekt und Toleranz statt Egoismus und Faschismus

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. Mai 2014, 10:43

Eigentlich haben die Nord durchaus auch eine eigene Sprache. Aber die volksspezifischen Sprachen wurden in TES bisher auch immer nur am Rande thematisiert fürs Flair, N'wah.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. Mai 2014, 14:07

Der Thread ist fast ein Monat alt und der OP hat nur einen Post. Sicher dass Eure Ratschläge überhaupt noch gelesen werden?

--> Letzte Aktivität
Mittwoch, 30. April 2014, 10:43

Veni Vidi Vici. Der Thread ist die nichts ahnende Beute und ich bin das geiferende Raubtier... mit Tastatur. *Stern in Buch klebt*

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)