Sie sind nicht angemeldet.

Shabaji

Novize

  • »Shabaji« ist weiblich
  • »Shabaji« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. März 2014, 16:31

Orks in TES

Mir drängt sich seit einiger Zeit eine Frage auf,
die Orks in TES sind meiner ansichtnach zwar die großen Krieger wie wir sie aus den meisten Fantasy Genre kennen, aber scheinen doch lieber zurück gezogen zu Leben und scheinen gerne unter sich zu sein, so kam es mir in den Spielen jedenfalls vor,

seht ihr das genauso oder liege ich da Falsch?
Hätte gerne gewissheit, die frage nagt irgendwie an mir ^^

  • »Valisma gra-Lusk« ist weiblich

Beiträge: 150

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. März 2014, 16:38

Hrm, also ich habe gelesen das Orks in der Regel lieber unter Orks sind. Sie leben traditionsgemäß in Stämmen, können aber auch als Abenteurer unterwegs sein. Ich denke da sind beide Richtungen möglich.

Traditionell, im Clanleben (eher unter ihresgleichen)
oder
Abenteuerlustig, als Söldner, Abenteurer, Gefährte, etc. auch in gemischten Gilden.

Ich denke es kommt ganz darauf an wie du deinen Charakter ausspielen willst.

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. März 2014, 18:38

Orks sind das Ergebnis eines Fluchs eines daedrischen Prinzen. Ihre Strafe als Nachfahren der Anhänger Trinimacs (Malacaths) ist es für alle Zeiten als Volk der Aussätzigen ihr Dasein zu fristen. Deswegen sehen sie auch so aus mit ihren Hauern und den groben Gesichtszügen: Boethiahs Absicht war es sie so hässlich wie möglich zu machen, dass die anderen Völker sie alleine schon beim Anblick zu hassen beginnen. Vor diesem Hintergrund ist anzunehmen, dass sie aufgrund der vielen negativen Erfahrungen einfach bald begonnen haben in ihren Enklaven zu leben. Man kann sie gut mit Zigeunern (Roma und Sinti) vergleichen: Keine Heimat und nirgendwo erwünscht.

Daher ist es nicht unbedingt eine freiwillige Entscheidung, ob Orks lieber unter sich leben. Sie haben sich dieser Lebensweise eben angepasst, denn nur zusammen sind sie stark.

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vrall« (29. März 2014, 18:53)


  • »Valisma gra-Lusk« ist weiblich

Beiträge: 150

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Samstag, 29. März 2014, 18:53

Ich sehe es mittlerweile in ESO aber schon als freie Entscheidung an, ob Ork Rugash nun bei seinem Clan bleibt und dort traditionell lebt oder ob er sich auf das Wagnis Abenteuer einlässt. In wie weit er dort andere Rassen von sich überzeugen kann muss die Char Geschichte hergeben.

Natürlich haben die Verfolgungen die die Orks über Jahre erlitten haben dazu beigetragen, dass sie lieber unter sich bleiben und viele andere Rassen sie nicht besonders leiden können. Trotzdem gibt es immer wieder Ausnahmen wieso ein Ork nicht traditionell im Clan lebt. Er arbeitet als Söldner oder wurde vom Häuptling "rausgeschmissen" . Das alles kann in der Char Geschichte erläutert und Begründet werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Valisma gra-Lusk« (29. März 2014, 18:59)


Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. März 2014, 18:55

Selbstredend. Ich wollte nur klarmachen, dass die Intention abgeschottet zu leben wahrscheinlich nicht nur die "Schuld" der Orks ist ;)

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

  • »Valisma gra-Lusk« ist weiblich

Beiträge: 150

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

6

Samstag, 29. März 2014, 19:01

Selbstredend. Ich wollte nur klarmachen, dass die Intention abgeschottet zu leben wahrscheinlich nicht nur die "Schuld" der Orks ist ;)


Ich wollts nur nochmal klar machen, es hörte sich so an, dass es gar nicht anders geht und die Orks immer unter sich bleiben. Für einen Neuling liest es sich sonst irgendwie doch ziemlich eingeschränkt.

Jott

Denker

  • »Jott« ist männlich

Beiträge: 180

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. März 2014, 19:53

So wie ich das verstanden habe, sind Orks nicht völlig abgeschottet. Also sie haben Kontakte zu den anderen Rassen und zu ihrem Bündnis, aber in ihrem Dorf/Burg/Festung dürfen nur Orks leben. Fremden ist es glaube ich verboten sich dort aufzuhalten.


If I should fall in battle my brothers who fight by my side, gather my horse and weapons tell my family how I died.

Until then I will be strong. I will fight for all that is real.

All who stand in my way will die by steel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jott« (29. März 2014, 21:25)


Rowan

Denker

Beiträge: 409

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. März 2014, 20:16

In den richtigen Bereich verschoben

9

Samstag, 29. März 2014, 22:56

Zum Leben der Orks und den Beziehungen untereinander steht einiges in diesem Thema (ab Seite 2).

Ohne weiter zu suchen fällt mir nur ein Buch ein, welches aber für "unsere" Zeit nicht unbedingt hilfreich ist, denn selbiges ist aus Skyrim. In Der Kodex des Malacath wird über die Sache mit den Fremden (Blutsverwander) kurz berichtet.
(engl. The Code of Malacath)
Das zweite Buch der Autorin Amanda Alleia enthält eine Beschreibung von Markarth, die weitgehend der aktuellen Situation im Spiel Skyrim entspricht. Doch selbst in so einem Ort wie Markath, auch wenn da quasi die Zeit still zu stehen scheint, müssten über den langen Zeitraum von "uns" bis Spiel Skyrim Änderungen auftreten.
Insofern kann ich nicht sagen, wie weit sich die Ausführungen im Kodex zu unserer heutigen Zeit unterscheiden.

Aber ich weiß einen, der die ganzen Zusammenhänge weit besser kennt - und wenn er das liest erfahren wir bestimmt mehr :thumbup:

Zeitangabe für " " wie bei "uns" auf ESO bezogen ;)
Recht haben - oder glücklich sein?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shabaji (30.03.2014)

10

Montag, 31. März 2014, 10:25

Vielleicht hilft das ein bisschen...
Und ich hoffe das ist kein Doppelt-Wissen (jsc), bin im Spiel drüber gestolpert!




11

Montag, 31. März 2014, 10:40

Bedeutet allerhöchstens, das diese Amanda Alleia ihren Doktortitel wieder hergeben muß :) - also haben wir dieses Buch (bzw. seinen Vorfahren) auch in ESO. :D
(Nur steht halt jetzt Mauloch drin, das Thema -Mauloch/Malakath- wurde beim Chat zur Lore angeschnitten.)

Ist nicht doppelt, eine hilfreiche Ergänzung. :thumbup:
Recht haben - oder glücklich sein?

12

Montag, 31. März 2014, 11:30

Was man auch nicht auser Acht lassen sollte ist, das zB. in "The Elder Scrolls 4 - Oblivion" , Orcs auch Händler waren. Und nicht nur Waffen und Rüstungshändler. Es gab auch einen Buchhändler, eine(n) Wirt und sogar einen Gemischtwarenhändler. Und genau das ist das tolle und einzigartige an The Elder Scrolls , Gibt's nicht, gibt's nicht" ;)

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

13

Montag, 31. März 2014, 12:01

Vielleicht hilft das ein bisschen...
Und ich hoffe das ist kein Doppelt-Wissen (jsc), bin im Spiel drüber gestolpert!




Das und Meta-Wissen? Pffff... das steht so in verschiedensten Elder-Scrolls-Teilen. Also eigentlich nichts neues.

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Daghor

Geselle

  • »Daghor« ist männlich

Beiträge: 115

Gilde: Daghors Legion

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

14

Montag, 31. März 2014, 13:18