Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Montag, 10. Dezember 2018, 13:56

Kurzbeschreibung

Nekromantischer Argonier der vor Jahren mal den Wurmkult angehörte. Nun hat er sein Leben selbst in die Hand genommen und lebt als Söldner und Medicus weiter.

Artikel



1. Allgemeines


Name: Geisterfluch
Rasse: Argonier
Alter: 31
Ehem. Zugehörigkeit: Wurmkult, die Bruchlklingen
Ehem. Ränge: Einsiedler, Rechte Hand
Zugehörigkeit: momentan keine
Rang: keinen
Klasse: Nekromant, Medicus, Söldner
Größe: 1,72 m
Gewicht: 80 kg
Sternbild: die Schlange

2. Interessantes


Besonderheiten: Albino, einige Narben im Gesicht, geht meist gebückt
Aussehen: Geisterfluch besitzt weiße Schuppen und rote Augen womit er einem direkt schon ins Auge fällt. Manche sagen ihm nach er sei ei Vampir, doch konnte dies bisher nie herausgestellt werden. Er besitzt eine ausgeprägte Federpracht die ihm etwas über die Schultern geht und trägt gerne lockere Kleidung, oder welche die dem Zweck angemessen ist.
Bewaffnung: Stab mit Geweih, 2 verschiedene Kurzschwerter
Magie: Nekromantie, Blutmagie, kaum ausgeprägte Heilmagie
Fähigkeiten: Versorgen von Wunden, Durchführung von Operationen, Alchemie
Charakter: sarkastisch, hilfsbereit, makaberer Humor, tollkühn, kameradschaftlich, berechnend
Reittier: untotes Pferd (Zrakkhar)
Vorlieben: die Forschung, erlernen neuer Zauber, die Abenddämmerung, angenehme Gesellschaft, Kerzenlicht, wärme
Abneigungen: die, die ihr Leben nicht wertschätzen, Zigaretten, respektloses Verhalten, Vorurteile

3. Vorgeschichte (kurze Fassung)


- Geburt im Schattenfenn
- Entführt durch den Wurmkult
- auf Grund von Eignung wird man als Nekromant ausgebildet und aufgenommen
- Spezialisierung in der Wiedererweckung und Blutmagie
- Aufstieg zum Einsiedler
- Durch Mannimarcos verschwinden lösst sich seine Gruppierung auf und die Verfolgung treibt ihn schließlich zurück in den Schattenfenn, in der Hoffnung dort Anschluss zu finden und endlich ein normales Leben leben zu können
- Gefangennahme durch Hauträuber die ihn und eine Khajiit für ihre Versuche missbrauchten. In einem Kampf um Leben und Tod siegte er und bekam die Haut der Khajiit angelegt und die Freiheit geschenkt
- Reise in die Schnittermark. Man will in die khajiitischen Kultur abtauchen und endlich Frieden mit sich selbst finden
- Ausbildung als Medicus bei einem alten Khajiit
- Nach vollendeter Ausbildung und den Tod des Meisters zieht es sie weiter ins Land hinein bis man das Dorf Sren-ja erreicht wo man eine Zeit lang verweilt
- Laros Goldmähne wird kennen gelernt
- Marius Tempkin wird kennen gelernt
- Sie gründeten die Bruchklingen welche eine Gemeinschaft aus Söldnern wurde
- Ernennung als Rechte Hand
- diverse Abenteuer werden bestritten während die Gilde wächst
- Auflösung des Fluches, die alte Gestalt kehrt zurück. Fell fällt und Schuppen kehren zurück.
- Die Vergangenheit holt einen schneller ein als gewollt und es wird über sein Schicksal entschieden
- Eine Hinrichtung schlägt 5 zu 4 fehl, doch er verliert seinen Rang als Rechte Hand und wird als Rekrut herunter gestuft
- misstrauen und selbstzweifel plagen den Argonier und er nimmt sich die Zeit mit einem guten Freund nach Cyrodiil zu reisen trotz des Krieges. Ein Gefallen wird eingelöst und man findet wieder zu sich selbst
- trotz eines guten Willens sind viele gegen ihn und akzeptieren ihn nicht weswegen er sich schweren Herzens endgültig dazu entscheidet die Bruchklingen zu verlassen
- ein fehlgeschlagener Selbstmord holt ihn zurück ins Leben
- Leben im Exil
- Als Medicus und Alchemist stellt er seine Dienste zur Verfügung und auf Anfrage auch seine Klingen und Magie
- Bei einem Geschäft mit einer Khajiit erfährt er von einer Söldnergilde die ihn akzeptieren könnte und er macht sich auf den Weg dorthin um sein Glück zu versuchen

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com