Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »NiriikSodving« ist weiblich

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

Einträge im Lexikon: 8

  • Nachricht senden

Heute, 12:03

Kurzbeschreibung

eine adelige Kaiserliche wenn nicht sogar eher Mischling,aber das ist nur eine Theorie Anderer.
Auch bekannt als die Warmherzige

Artikel




Alter:
18

Volk:
Kaiserliche / Nord

Heimatort:
Ostmarsch, Windhelm.

Eigenschaften / Persönlichkeit:
eine Frohnatur,gerne frech,liebenswert,loyal,aufmerksam,teilweise gläubig,anmutig,stures
Herz,aber manchmal etwas geheimnisvoll

Familie:
Rakrir Hofferson (Vater), Septilia Aviesta (Mutter),
Chila Aviesta (Schwester), Ahestina Aviesta (Schwester),
Milia Aviesta (Tante,verstorben)


Vorgeschichte:
Celestia Aviesta wurde als einzigste von den drei Töchtern in Windhelm geboren.
Ihr Vater ist ein stolzer Nord sowohl auch Söldner, ihre Mutter ist dagegen eine adelige Kaiserliche
mit einem dunklen Geheimnis.

Ihre Schwestern Chila und Ahestina sind viel älter und früher auf die Welt gekommen.
Als der Tag kam musste Celestia aus Windhelm eigentlich zur Goldküste zu Ihrer Tante Millia gebracht worden,
die schreckliche Nachricht das Sie von Assassinen überfallen worden ist, kam leider spät an.

Ihre Mutter brachte Chila und Ahestina, nach einem Streit mit Ihrem Mann, als einzigste zurück an die Goldküste zum Anwesen der Familie zurück und verschwand nach einigen Jahren spurlos.
Die Schwestern gingen jeweils später auf die Magiergilde oder Kriegergilde in die Lehre.
Der Vater stand nun ganz alleine mit der Kleinen Celestia da, doch konnte sich nicht alleine um Sie kümmern.

Sein Wille war es seine Tochter vor Allem zu schützen,versuchte jedoch auch eine Lösung für Ihr Problem zu finden da Sie wie Ihre Schwestern geerbt hatte was Andere eben nicht verstanden und Er war deshalb gezwungen Sie eines Tages an Jemand anderes wegzugeben, doch die Kleine lief aus unerklärlichen Gründen ein Tag davor weg.
Sein Weg führte daraufhin in den Krieg und das Kind war auf sich selber in den Wäldern Ostmarsch's gestellt.

Ihr Leben war selbst durch Ihre geerbten Kräfte trotzallem kein leichtes Spiel, sie wusste schließlich nicht wie Sie diese einsetzen soll und keiner konnte es Ihr wirklich beibringen. Schon die Anderen würden Sie nur als kleines Monster beschimpfen wahrscheinlich, sie konnte dennoch auch in normaler Gestalt herum wandern.
Nach einer Weile sehnte Sie sich nach einen treuen Begleiter, in größter Not als Sie ein Bär überraschte
wurde Ihr Traum, die Kreatur die vor Ihr und den Bären erschien schubste diesen eine Klippe hinunter
und verschwand jedoch nach einer Weile wieder vor dem kleinen Mädchen.

Celestia war sehr erstaunt was da plötzlich den Bären eine Klippe hinunter schubste und gleichzeitig
hatte Sie mit der Kreatur mitleid, sie wünschte sich von Herzen diese nocheinmal zu erblicken dürfen.
Doch das ging nicht sofort nocheinmal, es kostete sehr viel Zeit und Geduld bis Sie dies wieder schaffte,
bis dahin suchte Sie sich einen guten Unterschlupf um für sich selber zu sorgen.
Nachts wenn Sie sich verwandelte besorgte Sie sich Nahrung, natürlich jagte Sie erstmal Fische
und versuchte stets sich von Dörfern und großen Städten fernzuhalten, selbst Tagsüber in normaler Gestalt.

Mit 8 Jahren schaffte Sie es schon Rehe zu jagen und leichtes Feuer zu spucken,
das Fliegen war nicht so Ihr Ding, ihr war es angenehmer in normaler Gestalt zu Fuß zu gehen.
Ihre magischen Fähigkeiten hatten sich auch etwas entwickelt,
mit der Hand ein kleines Feuer zu machen war für Sie ein großer Fortschritt.
Aber selbst die Magie selbst war für Sie noch eine große Herausforderung und Sie wollte unbedingt Ihre Schwestern aufsuchen und Sie um Hilfe bitten.

Sie lernte von Ihrer Chila die Magie noch intensiver zu nutzen, blieb auch bei Ihr eine Weile.
Auf Reisen ging Sie mit Ihrer großen Schwester auch sehr gerne und bekam sogar
von Ihr immer was feines zum anziehen.
Diese Kreatur von damals konnte Sie nun auch wieder beschwören,
doch leider nicht für immer. Doch Sie gab es einfach nicht auf.
Sie wollte diese Kreatur für längere Zeit an Ihrer Seite haben, sie bittete sogar Ihre Schwester um Hilfe.
Es erforderte höchste Konzentration die Kreatur für längere Zeit zu beschwören und viel Zeit.

Nach einigen Jahren ging Celestia Ihre eigenen Wege,
erstaunlicherweise mit der Begleitung der Kreatur die Ihr damals das Leben rettete.
Celestia erlebte so einiges in Ihrem Leben, sowohl spannende Sachen als auch gefährliche Dinge.
Doch die Kreatur war stets für Sie da, egal was kam.

Sie hat wirklich schon so einiges erlebt und Freundschaften geschlossen.
Heutzutage reist Sie öfters umher um neue Bekanntschaften zu machen, aber auch neues zu entdecken.
Ihre Kräfte setzt Sie nicht ein, dafür aber zur Verteidigung Ihre Magie und bleibt stets eine Frohnatur.


sonstiges:

- Sie hat vorlieben für Bücher und Artefakte

- Sie hat einen guten Draht, zu gewissen Personen

- Sie ist fasziniert von Sepnattern, aber auch anderen Kreaturen

- Ihre Schwestern sind zu fürsorglich gegenüber Sie

- Sie liebt es zu reisen und dabei neues kennen zu lernen

- Sie hat einen bestimmten Geschmack für Mode.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com