Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sturmfaust

Geselle

  • »Sturmfaust« ist männlich

Gilde: Die Raben

Allianz: Unentschlossen

Einträge im Lexikon: 4

  • Nachricht senden

Dienstag, 24. Oktober 2017, 18:39

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Das Abekäische Meer ist ein westlich von Tamriel gelegenes, internationales Gewässer.

Artikel



Das Abekäische Meer (oft auch die Abekäische See oder kurz die Abekäis) liegt westlich von Tamriel, umschlossen von der Südküste Hammerfells, der Goldküste von Cyrodiil, der Nordwestlichen Küste Valenwalds und der Nordküste Summersets. Im Abekäischen Meer Meer liegt unter anderem die Inselkette 'die Kette' sowie einzelne Inseln wie Stirk, Cespar, Herne, Stros M'Kai und das berühmtberüchtigte Korallenkönigreich Thras. Ebenso findet sich in der nördlichen Abekäis die Halbinsel 'Hews Fluch'.
Auch soll sich in der Abekäis der sagenumwobene Bals Mahlstrom liegen, aufgrunddessen dutzende Schiffe pro Jahr verschollen.

1. Aktuelle Lage


Auch am abekäischen Meer ist das Interregnum nicht unbemerkt vorrübergezogen.
Die Abekäis wird, soweit bekannt, von keiner der Allianzen dominiert. Doch sicher hält das Aldmeri Dominion die Gewässer um die Summersets und Valenwald in ihrer Gewalt und greifen jedes Schiff des Bündises an,dass sich zu weit in diese vorwagt.
Die nördliche Abekäis ist ein riesiges Piratennest: ob Stros M'Kai, Stirk oder die Goldküste - überall finden sich Piraten oder kleinere Verbünde dieser, die Händler von Hews Fluch oder Anvil gerne um ihr Gold erleichtern.
Erst kürzlich entstand ein Machtvakuum in der östlichen Abekäis, als Fortunata ap Dugal, die selbsternannte Provinzgouvernörin der Goldküste ermordet wurde und ihre 'Roten Segeln' demoralisiert und von Kvatch als Vogelfreie ausgeschrieben.

2. Geschichte


[WIP]

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com