Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Montag, 29. Juni 2015, 22:19

Kurzbeschreibung

Wandernder Nord

Artikel

Allgemeine Informationen

Spieler/Forumsname: Lachlann
Ingame Name: Lachlann Wolfsauge(@Nyxonius)
Allianz: Ebenerz Pakt
Volk: Nord
Klasse: Drachenritter

Charakterdaten

Vorname: Lachlann
Nachname: Wolfsauge
Pseudonyme: Der graue Wanderer; Der Wanderer; Der Graue; Wolfsauge
Geschlecht: männlich
Herkunft: Nahe Dämmerstern (Himmelsrand)
Geburtszeichen: Krieger
Alter: unbekannt
Gilde: keine

Aussehen

Größe: 220cm
Haarfarbe: grauweiß
Augenfarbe: 1x blau, 1x gelbes Wolfsauge
Gewicht: 100kg
Optische Besonderheiten: trägt grundsätzlich eine mittlere Nord-Rüstung, welche Großteils von einem Wolfsfell mit überstreifbaren oberen Wolfskopf verdeckt wird. An seiner Seite stets ein großer grauer Wolf

Ausrüstung:

Hauptrüstung: Mittlere Nord Rüstung
Schlachtenrüstung: Schwere Nord-Panzerung
Standardwaffe: Einhandaxt und Jagddolch; Auf reisen Nordschild + Schwert; Kampf gegen riesige Kreaturen Beidhänder; einfacher Jagdbogen;


Spoiler Spoiler

Gesinnung/Einstellung: Er steht treu zu den Nord und hat eine Abneigung gegen jedwede Form von Flüchen und Verbrechen. Er liebt die Freiheit und lässt sie sich nicht nehmen.

Stärken: Ruhe; Körperkraft; Loyalität; Taktik; Ausdauer; durch Wolfsauge eine sehr gute Nachtsicht

Schwächen: Keine Stimme; Müdigkeit; Misstrauen; schlecht verheiltes Knie; durch Wolfsauge eine eingeschränkte Klarheit beim Sehen, vor allem am Tag


Biographie/Geschichte

Spoiler Spoiler

Geboren in einem kleinen Dorf nahe Dämmerstern ist Lachlann als Sohn eines Robbenzüchters behütet aufgewachsen. Wie alle Nord lernte er wie man mit Schwert, Axt und Schild umgeht. Mit 16 Jahren besuchte er seinen Onkel in Weißlauf, wo er auf den Ebenerz-Pakt gestoßen ist. Er sah seine Chance auf Abenteuer und ergriff sie. Er schloss sich den Pakt an und zog in den Krieg. Während seiner Dienstzeit lernte er wie man mit einem schweren Zweihänder und mit den Bögen umgeht. Großteils war er auf Grenzpatrouille in Cyrodiil unterwegs. Bis er schließlich die Möglichkeit hatte der Kavallerie beizutreten. Er gehörte zur Reiterei, welche als Flankenverstärkung bei der großen Schlacht um die Kaiserstadt dienen sollte.
Während des Rittes zu den besagten Koordinaten geriet der Trupp in einen HInterhalt von Scharfschützen der Kaiserlichen. Die Hälfte des Truppes wurde von den feindlichen Pfeilen von den Pferden gerissen oder die Pferde wurden von den Pfeil getroffen. Lachlann und ein kleiner Trupp von 5 Mann deckte den Rückzug der Einheit. Der Rückzug gelang und die Bosmer blieben hinter ihnen. Jedoch nicht ohne Opfer. Lachlann wurde bei dem Kampf an Knie und Schulter verwundet. Zurück kam nur Kjarkur und wartete im Heerlager, während Lachlann 2 Jahre in Kriegsgefangenschaft verbrachte. Nach seiner Befreiung und einigen Monaten im Lazarett-Zelt kehrte er zurück nach Hause. Die Heimreise war jedoch nicht einsam, denn Kjarkur sein grauer Wallach trug ihn zurück in die Gebiete von Dämmerstern.
Ein Zuhause gab es nicht mehr, denn eine Hexe hat gewütet. Lachlann jagte die Hexe bis in einen Wald bei Reach, wo er sie stellte und erneut verlor. Die Hexe verfluchte ihn, während sie floh, mit dem Fluch des „Stillen Verdorrens“. Innerhalb von drei Tagen verlor er seine Stimme und sein junges aussehen. Während seiner rastlosen Jagd nach der Übeltäterin hat er viele Abenteuer erlebt und vieles gelernt. Eines der Abenteuer bescherte ihn einen weiteren Begleiter. Einen grauen Wolf namens Fenrir. Trotz verlorener Stimme konnte er eine abgewandelte Form des Thu’ums „Tierbeherrschung“ erlernen. Diese Form konnte er Fenrir für eine gewisse Zeit steuern und durch seine Augen sehen. Doch ein Unfall ließ sein rechtes Auge zu einem Wolfsauge werden. Seither nennt man ihn auch Der Wanderer, der Graue, der graue Wanderer, Der stille Wanderer und ähnliches.


-----
OOC: Erscheinen ab Anfang August beim Pakt

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com