Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Margra

Gelehrter

  • »Margra« ist weiblich

Gilde: Bärenbanner; Die Hüter Tiefwaldens (ehemalig)

Allianz: Ebenherz-Pakt

Einträge im Lexikon: 16

  • Nachricht senden

Dienstag, 17. Juni 2014, 21:55

Kurzbeschreibung

Eine Kriegspriesterin des Auri-El

Artikel



Charakter-Thema

Spoiler Spoiler



1. Allgemeine Informationen


Forumsname: Margra
Ingame Name: @Margra / Neryeris Amerendur
Allianz: Aldmeri Dominion
Volk: Hochelfe / Altmer
Klasse: Templer

2. Charakterdaten


Vorname: Neryeris
Nachname: Amerendur
Geschlecht: Weiblich
Herkunft: Alinor
Geburtszeichen: Die Liebende
Alter: 163
Gilde: Schwingen des Dominions

3. Eine Beschreibung Neryeris'



... Mit der Erhabenheit, die die Ahnen in sie zeichneten, beschritt die Priesterin des Auri-El den Pfad die Treppen empor und über die geschmückten Straßen hin zum Tempel des Höchsten, an welchem die Prozession der Königin der Sommersend Inseln vorbei führte. Zu Ehren dieser war sie von den Schlachtfeldern an den Küsten heimgekehrt, um in durch die Sonne glühender Rüstung ihren Respekt zu bekunden und dem Marsch der Königin beizuwohnen wie es einer Tochter der Familie Amerendur von Alinor gebührt. Goldene Kette floss den Schwingen des Adlers nachempfunden ihre Schenkel hernieder, blitzte zwischen den hellen und festen Robenstoffen auf, die mit Stickereien ihres Standes und ihrer Berufung verziert waren. Ihr Harnisch, die Schulterpanzerung, die Arm- und Beinschienen waren mit Gravuren überzogen, geschmiedet aus Stahl und Kristall, verwoben zu einer Rüstung vollendeter Schmiedekunst unseres Volkes. Das Wappen der Vereintheit der Blutlinien Imariél und Amerendur war deutlich zu erkennen.
Ihr Haar, weiß geworden über die Jahre und durchwirkt von goldenen Strähnen, trug sie offen, so dass es bis zu ihrem Steiß herab reichte und nur durch kompliziertes Flechtwerk aus ihrem Gesicht gehalten wurde. Ihre Züge erschienen mir wie ein Abbild der Statuen alter Zeit, und das Sonnenlicht schmeichelte der tiefgoldenen Haut ihrer Abstammung. Und dennoch waren die Augen jene einer Mutter, die ihrem Volk mit Liebe und Respekt gegenüber tritt. Oftmals hielt sie inne auf ihrem Weg, als sie dem Gefolge der Königin folgte, um sich zu einem Kinde zu beugen oder aber mit den Mer von Sommersend leise zu sprechen...


Das Wappen der beiden Blutlinien

Spoiler Spoiler



4. Gesinnung / Wesen


- rechtschaffend gut

5. Charakterhintergrund


Ausbildung / Werdegang:
- Seit frühester Kindheit wurde sie unterrichtet in der Geschichte ihres Volkes und ihrer Ahnen in stetiger Vorbereitung auf einen klerikalen Pfad
- Vier Jahrzehnte widmete sie sich als Novizin den Lehren Auri-Els, um letztlich ihre Weihe zu empfangen
- Ihr Dienst umfasste die Seelsorge, das Predigen, die Schriftenlehre und insbesondere der Kriegsdienst, um die Moral der Truppen zu stärken
- Lange Zeit kämpfte sie gegen die einfallenden Maormer und erlebte auch die Konsequenzen des schlimmsten Schlages gegen die Flotte von Sommersend
- Im Jahre 540 der Zweiten Ära ehelichte sie Keramar Imariél
- In den Jahren 541, 544 und 575 der Zweiten Ära erblickten die Söhne des Paares das Licht von Sommersend
- Seit dem Jahr 540 der Zweiten Ära erfüllt sie den Kriegsdienst an der Seite ihres Ehemannes

6. Gerüchte




7. Zitate



Zitat

"Die Pflicht ist meine Liebe, junge Tochter des Blutes Aranas. Ihr versteht die Pflicht zu einseitig - vielmehr ist die Pflicht auch die Sicherheit, dass ich stets zu euch zurückkehren und dass ich meine Versprechen euch gegenüber einhalten werde."

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com