Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dienstag, 17. Juni 2014, 01:24

Kurzbeschreibung

Erstgeborene der Familie Velanthis, reinblütige Altmer

Artikel


1. Charakterdaten



Vorname: Athaleya

Nachname: Velanthis

Geschlecht: weiblich

Herkunft: Sommersend/Auridon

Geburtszeichen: Die Schlange

Alter: ~110 Jahre

2. Das Aussehen Athaleyas



Der Leib gehüllt in feinste Roben, ausschließlich aus teuren Stoffen gewebt und mit aufwendigen Verzierungen bestückt, wirkt schon auf den ersten Blick schlank, fast ein wenig zu dünn und untrainiert. Betrachtet man die Altmer aufmerksam, wird man feststellen dass sie allgemein Wert auf ihr Äusseres zu legen scheint, auch wenn alles in Maßen genossen wird. Der Schmuck ist sorgfältig gewählt und unaufdringlich, die schneeweißen Haare gekämmt und meist zu einem Knoten gebunden und die Hände erscheinen gepflegt- und doch wirkt jedes Detail mit gründlicher Perfektion bedacht worden zu sein. Dazu kommt ein Bewegungsspiel des Körpers, welches ebenso diese Eleganz ausstrahlt: Langsam und Bedacht wirken ihre Gesten, die Haltung ist aufrecht und vermittelt dem aufmerksamen Auge Würde und Stolz.Alles scheint einer strengen Erziehung zu Grunde zu liegen, die keinen Platz für Fehler lässt.

Ihre Haut hat einen blassen Ton, wodurch sie vom eigentlichen Schönheitsideal - der goldenen Haut - abrutscht. Wenn ihre Arme nicht von Stoff verhüllt sind, erkennt man dunkelbraune, geschlungene Verzierungen, die sich von den Schultern bis zu den Handgelenken ziehen, ansonsten ist die Haut frei von jedem Makel, jeder Narbe oder Unreinheit, körperliche Arbeit ist ihr wohl schon immer fremd gewesen. Zusammen mit dem weißen Haar ist sie deshalb eine eher helle, manchmal zerbrechlich wirkende Erscheinung. Doch dieser Anschein wird gebrochen, sobald der Blick in die Augen der Altmer schweift.

Ein Blick, der jede Schwäche auszumerzen versucht. Kühl, berechnend, unnahbar und oft mit dem Glanz einer natürlichen Arroganz bestückt, die tief in den blau-grünen Nuancen liegt. Ein Lächeln - zumindest ein echtes - wird man nur sehr selten auf den Lippen der Elfe sehen und ihre Gedanken bleiben stehts hinter der eisernen Maske verschlossen.


3. Gerüchte


  • Angeblich gab es in der Familie Velanthis eine ältere Schwester, die vor Athaleya Anrecht auf das Erbe gehabt hätte. Geführt von Athaleyas Hand soll sie angeblich einen sehr frühen Tod gefunden haben, wobei man munkel es sei nicht aus Habgier geschehen, sondern weil sie mit einem Bosmer eine Liebschaft führte.
  • Schon immer lebte die Erbin der Velanthis sehr zurückgezogen und soll ihre Liebe und Hingabe einzig den vergilbten Seiten unzähliger Bücher gewidmet haben.
  • Man munkel sie habe damals aus Hass zum Vater das Anwesen verlassen um ihren Studien nachzugehen
  • Der eiserne Wille der Valenthis sei bei Athaleya sehr stark ausgeprägt, ebenso wie ihre Verachtung für andere Rassen

Wissenswertes: http://www.teso-rollenspiel.de/index.php…37489#post37489Familie Velanthis

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com