Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Samstag, 24. Mai 2014, 01:07

Kurzbeschreibung

Kurzbeschreibung

Elynea ist eine Taschendiebin und Halsabschneiderin, ihre moralischen Vorstellungen sind ziemlich gering. Stimmt die Anzahl der Septime erledigt sie fast alles was in ihrer Macht steht.

Artikel

Kurzbeschreibung
Elynea ist eine Taschendiebin und Halsabschneiderin

Artikel

1. Allgemein




Name: Elynea Aravel

Alter: 29

Geschlecht: Weiblich

Rasse: Dunmer/Dunkelelf

Herkunft: Orkul ein kleines Dorf nahe alt Orsinum

Klasse: Taschendiebin/Halsabschneiderin



2. Aussehen




Elynea ist grazil und schlank gebaut selbst für eine Elfe, sogar für eine Elfe wirkt sie drahtig. Sie hat schwarzes, langes Haar und tiefschwarze Augen.







3. Charakter
Elynea neigt laut Ihrer Eigenschaften zur Unauffälligkeit – aber als Tarnung. Sie ähnelt darin den wirklichen Skorpionen in der Wüste, die in ihrer Färbung der jeweiligen Bodenbeschaffenheit angepasst sind. Elynea will unerkannt bleiben, sie scheut das Licht der Öffentlichkeit.

4. Fähigkeiten



Elynea versteht sich darauf die Taschen anderer Leute zu leeren oder auch sie heimlich im Schlaf zu erdolchen. Außerdem ist sie ganz ordentlich in Sachen Geberei bewandert. Zudem kann sie außergewöhnlich gut mit Kräutern und Giften hantieren.


5. Biographie




Elynea stammt aus einer alten Dunmer Familie den Aravels. Sie hat allerdings ihr Elternhaus früh verlassen, da ihr Vater sie über ihren Kopf hinweg mit einem Bosmer verheiraten wollte, aus Geld gründen. Seitdem lebt sie in der Gosse und auf der Straße. Dort hat sie auch gelernt das flinke Finger und eine lose Klinge recht nützlich sein können. Seit kurzen vergibt sie ihre Fertigkeiten für Gold.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com