Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dienstag, 1. Juli 2014, 22:53

Artikel

[/URL][/img]


1. Allgemeine Informationen



Spieler/Forumsname: Alealeith

Ingame Name: Alealeith

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

Volk: Bretonen

Klasse: Drachenritter



2. Charakterdaten



Vorname: Lionne

Nachname: Voltaire

Geschlecht: Weiblich

Herkunft: Dolchsturz

Geburtszeichen: Das Ritual

Alter: 21

Achtung! Folgende Informationen
dürfen gerne für das Rollenspiel genutzt werden, denn sie enthalten nichts, was
nicht allgemein über den Charakter bekannt ist.


Spoiler Spoiler

Herkunft

Die Geschichte der Lionne Voltaire begann vor einigen Jahren in Dolchsturz. Es war eine schwüle Nacht als ein junger Soldat seine Karriere antrat, die er so nicht erwartet hatte. Jean Voltaire war immerzu sehr bestrebt sich angemessen zu verhalten. An jenem Abend jedoch wandte sich das Schicksal gegen sein Vorhaben und er fand sich auf einem berauschenden Fest wieder, welches er später als ein Fest bezeichnen würde, welches an Frohsinn seither kaum zu überbieten war. Obwohl die Becher niemals leer und die Tänze immer wilder wurden, langweilte sich still und heimlich eine Fürstin, die gerade erst das Erwachsenenalter erreicht hatte. Es schien als würde keiner ihrer Verehrer ihren Ansprüchen genügen und das obwohl es ihnen nicht an Macht und Reichtum fehlte. Fürstin Cosette Géricault sollte am gleichen Abend noch finden, wonach sie schon immer suchte. Die Liebe auf den ersten Blick ereilte sie in dem Moment als sie den Jüngling sah, der so hilflos, so bescheiden zwischen all den gierigen Leuten umherirrte. Sie hatte schon immer den Drang zur Aufmüpfigkeit und so entschwanden beide noch in jener Nacht und legten kurz darauf ihre Schwüre vor Mara ab. Man könnte an dieser Stelle natürlich davon ausgehen, dass Jean sehr erfreut über einen angeheirateten Titel gewesen sein muss. Der bodenständige Mann aber, wie auch Cosette, zogen es vor sich ab sofort völlig zurückzuziehen und in Bescheidenheit auf einem kleinen Anwesen zu leben. Wenig später legte Cosette ihr Fürstentum ab und Jean schaffte es in den Dienst eines Offiziers erhoben zu werden. Er prahlte auch damit nie, denn es war verbunden mit vielen Jahren der Trennung zu seiner Frau, die obendrein ein Kind erwartete.

Es ist nun 21 Morgensterne her, als Lionne Voltaire, als einziges Kind der beiden, geboren wurde. Ein Kind mit der zierlichen Gestalt ihrer Mutter und den verrucht anmutenden Gesichtszügen ihres Vaters.

Kindheit

In einem kleinen Anwesen außerhalb der Stadt erlebte Lionne eine Kindheit, die von Überfluss geprägt war. Obwohl sie ihren, in verschiedenen Kriegsgebieten stationierten, Vater kaum zu Gesicht bekam, ließ er schon bald veranlassen sie darauf vorzubereiten ebenfalls eine Soldatin der Löwengarde zu werden. Ehemalige Fürstin, Cosette Voltaire, beobachtete mit großer Vorsicht, wie ihre Tochter auf eine Rolle zugeschnitten wurde, die Disziplin und Gehorsamkeit verlangte. Die Freuden des höfischen Lebens blieben ihr dabei jedoch nicht verwehrt und so wuchs sie zu einer jungen Frau heran, die nur die besten Kontakte pflegte, die beste Ausbildung erhielt und von einer überschaubaren Dienerschaft behütet und verhätschelt wurde.

Heute

Obwohl Lionnes Mutter, Cosette Voltaire, formhalber noch immer den Titel der Fürstin trägt, so wird Lionnes Familie eher mit ihrem Vater, Hauptmann Jean Voltaire, in Verbindung gebracht. Der Einfluss beider Eltern hat aufgrund ihrer absichtlichen Zurückhaltung stark abgenommen und spiegelt sich nur in einem gewissen Bekanntheitsgrad und Freundschaften zu anderen Adeligen wider.

In gehobenen Kreisen ist Lionne Voltaire als eine Frau bekannt, die ihre Familie in hohem Maße ehrt, jedoch andererseits recht ungestüm ist, kein Fest auslässt und sich zeitweise sehr arrogant verhält, was dem Lebensstil ihrer Eltern enorm widerspricht. Inwieweit die dadurch entstehenden Spannungen zwischen ihr und ihren Eltern reichen, wird der Öffentlichkeit verschwiegen. Die Unterschicht von Dolchsturz hat keinerlei Einblick in das Leben der Familie, da sich diese bewusst nicht öffentlich präsentiert. Für viele dürfte ihr Name daher unbekannt und eher uninteressant sein. Außerhalb von Dolchsturz dürften die Voltaires nur jenen bekannt sein, die mit ihrem Vater über das Militär bereits unter anderem im Krieg um Cyrodiil Bekanntschaft machten.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com