Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dienstag, 13. Mai 2014, 20:21

Kurzbeschreibung

Ehemalige Leibwache, Reisender, nun Stallwart in der Grafschaft Nermarc.

Artikel

1. Allgemeine Informationen


Charakter Ingamename: Rafael
Allianz: Dolchsturz-Bündnis
Volk: Rothwardone
Klasse: Nachtklinge
Accountname: @sometimesWeird

2. Charakterdaten


Vorname: Rafael
Nachname: al-Bahaji
Geschlecht: männlich
Herkunft: Die Wüste Alik'r
Geburtszeichen: Der Fürst
Alter: 38 ((09.03. 2Ä 544))

3. Aussehen


Grösse: ein Hüne (wie so viele)
Haarfarbe: dunkles Braun
Augenfarbe: dunkles Braun

Optische Besonderheiten:
Eine lange Narbe an der linken Wange die mit einigen Stichen genäht wurde und schon ziemlich lange verheilt ist.
Die Nase weist einen diagonalen Knick auf, was darauf schließen lässt das sie irgendwann wenigstens einmal gebrochen war.
Tätowierungen verziehren seine Arme, typische rothwardonische Zeichen, wie die jedes anderen Rothwardonen. Nichts, das unbedingt im Gedächnis bleibt.
Die Haut ist wettergegerbt, die Muskeln überdurchschnittlich trainiert. Auf den ersten Blick wirkt der Rothwardone eher wie ein Schläger oder Söldner, als ein freundlicher Pferdezüchter.


Gesinnung/Einstellung:

Spoiler Spoiler

Chaotisch Neutral


4. Hab und Gut


Spoiler Spoiler

Sein Pferd: Argo, ein muskulöses, großes, rothwardonisches, hellbraunes Pferd.
Gerüstet für die Reise: Zwei rothwardonische Schwerter, Eine Kleinaxt, Ein praller Beutel mit Münzen. Ein rothwardonischer Bogen, ein alter Köcher, ein Jagdmesser im linken Stiefel, Rucksack/Pferdetasche (Wechselkleidung, großes Schlaffell, Mantel, Würfel, Seil (5 Meter), Decke, Gewürzsäckchen, Nadel & Faden, Binden, Lederstreifen, Feuerstein, 3 Dietriche)

Bald: Was er durch Tauschhandel zukünftig so erwirbt.


5. Anspielmöglichkeiten:



Offiziell hört man in Schildwacht und Wegesruh das der Stallwart der Grafschaft Nermarc noch einen Stallburschen(*) sucht, der in seiner Abwesenheit die Tiere pflegt und bei ihm in die Lehre gehen möchte. Aufzucht, Pflege, Einkauf, Verkauf, so gut wie er es selbst von seinem Vater erlernte.

Weiterhin heißt es, er habe darüber gesprochen den Wirt des Gasthauses zu unterstützen und für einen erfahrenen Kellner biete sich die konkrete Chance hier eine ruhige, gute Anstellung zu finden.


Leiser hört man gemurmelt, das der Stallwart ein ideenfroher Kerl wäre, wie man zu Gold kommt – das wissen teilt er gegen einen kleinen Obulus, versteht sich.

Noch leiser hört man auf den Straßen in Schildwacht und Wegesruh hinter hervorgehaltener Hand: Für problembeladene wandernde Seelen, die gerne ein neues Leben beginnen wollen, in Schwierigkeiten stecken oder ihrem eigenen Leben davon gelaufen sind, gibt es in der Grafschaft Nermarc eine Zuflucht. Für eine kleine Weile oder auch länger, je nach Obulus in Gold oder körperlicher Arbeit kann man sich hier in Sicherheit wägen, als einfacher Bürger unterkommen. Dafür sorgt er.

Inn Schildwacht steht er in Verdacht einen Mord begangen zu haben. (Wer IC die Verknüpfung zwischen beiden Rafaels hinbekommt, darf sich gern an Kopfgeld versuchen)

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com