Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Navar

Denker

  • »Navar« ist männlich

Gilde: Die schwarze Rose

Allianz: Ebenherz-Pakt

Einträge im Lexikon: 4

  • Nachricht senden

Mittwoch, 19. Februar 2014, 14:57

Kurzbeschreibung

Leibsklavin der Familie Dannan, Dienerin der schwarzen Rose

Artikel



----------------------------------

1. Allgemeine Informationen



Spieler/Forumsname: Navar

Ingame Name: Rania

Allianz: Ebenherzpakt

Volk: Bretonen

Klasse: Nightblade



2. Charakterdaten



Vorname: Rania

Nachname: -

Geschlecht: weiblich

Gilde: Die schwarze Rose



3. Biographie/Geschichte



Rania ist die leibliche Tochter einer bretonischen Sklavin und eines Freiers, ein Umstan der sie selbst mit der Geburt zur Sklavin machte. Ihre Mutter hatte ihr zu verstehen gegeben, dass das Leben als Sklavin in der Rose keine Bürde sein musste, wenn man sich dem Schicksal fügte und der Rose demütig diente. Tatsächlich gelang es der Mutter sich durch ihre ihresgleichensuchende Aufopferung für die Familie zu einer angesehen Frau zu werden, auch wenn sie bis zu ihrem Tod den Stand einer Sklavin niemals verlassen hatte. Ranias Mutter starb vor einigen Jahren an den Folgen einer schweren Krankheit.

Rania selbst bemühte sich weiterhin die gute Dienerin zu sein, die ihre Mutter ihr vorgelebt hatte und kam so selbst zu großem Respekt unter den Vertretern der Familie Dannan. Nach einigen Jahren erhob man sie in den Status einer Leibsklavin und erlaubte ihr einen eigenen Namen zu tragen. Bis zu diesem Zeitpunkt war sie nur als Sachgegenstand behandelt und betitelt worden.

Um ihrer Mutter Ehre zu machen - und weil sie keinen besseren wusste - nahm sie den Namen ihrer Mutter an "Rania"


Ihre Geschichte kann hier im Forum nachgelesen werden

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com