Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shakir

Novize

  • »Shakir« ist männlich

Gilde: Die Erben von Hircine

Allianz: Aldmeri-Dominion

Einträge im Lexikon: 1

  • Nachricht senden

Sonntag, 19. Januar 2014, 18:38

Artikel

1. Allgemeine Informationen



Spieler/Forumsname: Shakir

Ingame Name: Shakir

Allianz: Aldmeri Dominion

Volk: Waldelf(Bosmer)

Klasse: Nachtklinge



2. Charakterdaten



Vorname: Shakir

Nachname: -

Geschlecht: Männlich

Herkunft:Wälder von Grünschatten

Geburtszeichen: -

Alter:20

Gilde: Die Erben von Hircine



3. Aussehen



Grösse: 1,75

Haarfarbe: Dunkelbraun

Augenfarbe: Rechte Auge Grün Linkes Auge Blind

Gewicht: 85(Muskeln)

Optische Besonderheiten: Starke Verbrennung im Gesicht und Oberkörper(Links)



4. Spoiler



Gesinnung/Einstellung: Ne Mischung aus beidem aber meistens Gut

Stärken:Kämpft mit Bogen und zwei Schwertern kann sich super verstecken und kann mit Tieren Sprechen


Schwächen:Ungeduldig,Faul,



5. Biographie/Geschichte




Vor langer Zeit als ich noch ein kleiner Junge war,


lebte ich mit meiner Familie in einem Dorf im Grünschatten.

Wir hatten ein friedliches, zufriedenes und ein einfaches Leben.

Bis uns eines Tages Banditen aus den Bergen Angriffen.



Meine Familie wurde, bei lebendigen Leib verbrannt bei dem versuch,

mich zu retten. Sie schlossen mich in einen unterirdischen

Geheimgang der zum Wald führte, damit ich ungesehen fliehen konnte.

Ich floh und kam auf der anderen Seite raus … und sah aus der ferne wie das

Haus langsam dahinging.



Ich sah wie die Banditen fortgingen und ich rannte zurück um meine Eltern

raus zu holen. Ich sprang ins Feuer doch sah nichts alles war voller Rauch.

Ich hörte ein Heulen bevor mich ein brennender Balken zu Boden warf und
ich das Bewusstsein verlor.



Ich erwachte in einer Höhle die völlig dunkel war ich sah kaum die Hand vor Augen.

Ich hörte ein leichtes knurren und es kamen 2 kleine Punkte auf mich zu .. ich rannte

raus und die Kreatur kam mir nach.



Es stellte sich raus das die Kreatur ein Wolf war der mich gerettet hat.

Ich rannte mit dem Wolf zurück zu meinem Haus doch es war total abgebrannt.

Ich konnte grade noch so die Körper meiner Eltern erkennen um sie zu Bestatten.

Durch den brennenden Balken der auf mich gefallen war, hatte ich

schreckliche Narben im Gesicht.

Der Wolf und ich lebten von dem Tag an zusammen und teilten alles

was wir hatten.



Das Erste halbe Jahr war wirklich sehr schwer, aber ich lernte wie man überlebt

und kam immer besser zurecht.
Eines Tages jedoch, habe ich eine Pflanze verwechselt, die bei der geringsten

Berührung ein tödliches Gift speit. Tage lang, kämpfte ich um mein Leben.

Und dann kurz vor dem Ende, kam die ersehnte Rettung.

Der Deadra Gott Hircine, übernahm den Geist und den Körper meines Wolfes,

und schlug mir einen Pakt vor.



Ich solle unter seinem Namen als Werwolf für seine Ehre dienen, und dadurch

würde er den Tot vertreiben und mir das Leben gewähren.

Ich nahm das Angebot an und Hircine verschwand.

Die Schmerzen verschwanden wie durch Zauberei.

Ich bekam die Fähigkeit mich in einer Werkreatur zu verwandeln,

und wurde dadurch immun gegen jegliche Gifte und Krankheiten.

Seit diesem einen Tag, lebte ich noch lange Zeit in

den Wälder Tamriel's.



Eines Tages als ich auf die Jagd ging, hörte ich seltsame Schreie

und sah Feuerrote Flammen die einen Berg hinunter glühten.

Ich rannte so schnell wie ich konnte den Berg hinauf, um

nachzusehen was dort vor sich ging.

Dort Kämpfe ein roter Krieger gegen den schlimmsten aller Drachen.

Der Name des Drachen war Alduin, der Weltenfresser.

Ich wollte mich zurückziehen, doch sah das der rote Krieger

Hilfe benötigt.

Ich entschloss mich ihm zu helfen, verwandelte mich in einen Werwolf

und griff Alduin an.



Der rote Krieger und Ich Kämpfen gegen den Weltenfresser und

schlugen ihn nach einem erbitterten Kampf in die flucht.

Mit allerletzter Kraft griff der rote Krieger mich an. Doch bevor er irgendwas

erreichen konnte, verwandelte ich mich zurück und er brach erstaunt

den Angriff ab.

Er erzählte mir das er ein Drachenritter namens Drako sei und aus dem

alten und verlorenen Kontinent Aldmeris stamme, das durch den Weltenfresser

vor vielen tausend Jahren zerstört wurde.

Jedoch beschloss er sich da ich ihm das leben rettete ab dem heutigen Tage

mir zu folgen und seine Rache zu verschieben, da er niemals gegen die Zeit verliert.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com