Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

Einträge im Lexikon: 10

  • Nachricht senden

Samstag, 22. März 2014, 17:16

Kurzbeschreibung

Altmerische Kampfmagierin

Artikel

1. Spielerinformation



Spieler/Forumsname: Narmaeril
Allianz: Aldmeri Dominion
Gilde: Amaraldane




2. Allgemeines



Name: Narmaeril Nimrassar
Geschlecht: weiblich
Volk: Altmer
Klasse: Magier

Herkunft: Alinor, Sommersend
Geburtsjahr & Alter: 2Ä 522, 60 Jahre

Narmaeril ist eine Tochter des Hauses Nimrassar von Alinor. Sie wurde in Alinor von verschiedenen altmerischen Lehrmeistern in den arkanen Künsten unterwiesen und ist seit einigen Jahren vom Collegium anerkannte Magierin.


3. Beschreibung



Haarfarbe: blond
Augenfarbe: gold
Grösse: mittelgroß, schlank

Euch steht eine weidenschlanke Altmeri mit blondem Haar gegenüber. Ein bronzener, von der Sonne verwöhnter Teint zieht sich über ihr ebenförmiges Gesicht mit kleiner Nase. Der einzige feine Makel besteht in ihren breiten Wangen, die für das elfische Ideal etwas zu markant sind. Die goldenen Iren ihrer mandelförmigen, schräg liegenden Augen versprühen Lebendigkeit und das Feuer der Neugierde. Im Gegensatz dazu steht eine perfektionierte gerade Körperhaltung, nobel und distanziert. Ihre Gewänder sind von makelloser Eleganz und aus besten Stoffen. Feine goldene und silberne Fäden überziehen diese mit einem Muster weitgezogener und kryptisch anmutender Kreise.

Die Hochelfe trägt einen schlichten Dolch in einer mit Blütenmotiv bestochenen Metallscheide am Taillengürtel. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein unterarmlanger schlanker Stab aus robustem Eibenholz, dessen verästelte Spitze einen Bergkristall einfasst. Ebenso reihen sich kleine, gefüllte Stoffbeutelchen am Gürtel auf.

4. Hintergründe



Bedeutung des elfischen Namens: Narmaeril ist eine Kurzform und kann ins Tamrielische ungefähr als 'Rose des entflammten Geistes' übersetzt werden.

Haus Nimrassar von Alinor
(Sommersend)
Der Familienname Nimrassar liegt in der Geschichte begründet und deutet auf die handwerklichen Künste der alten Hochelfenfamilie hin: Die Erschaffer der weißen Einhorntürme. Das Wappen des Hauses Nimrassar ist noch heute ein gewundenes, weißes Horn auf grünem Grund.

In den letzten Jahren lebte Narmaeril in Alinor und war der Lehrling von Meister Ambrethil von Alinor, ein Magier und Historiker ayleidischer Geschichte. Narmaeril spezialisierte sich unter seiner Führung in der Kampfmagie mit einem Fokus auf Hervorrufungsmagie.

5. Was man über Narmaeril wissen kann


  • Sie scheint zwar eine vielversprechende Magierin zu sein, richtige Kampferfahrung kann sie wohl noch nicht vorweisen.
  • In Alinor hat sie anscheinend im Jahre 2Ä 574 auf einem Jahrmarkt die Feuerball-Weitwurf-Meisterschaft gewonnen.
  • Ihr Lehrmeister Ambrethil von Alinor verstarb vor einem Jahr an noch ungeklärten Umständen.
  • Sie ist ein Mitglied der Magiergilde und man trifft sie dort oft in Himmelswacht an.
  • Im Jahre 2Ä 582 trat Narmaeril dem Orden der Amaraldane bei.

6. Mitglied der Magiergilde


  • Narmaeril Nimrassar ist seit dem Jahr 2Ä 570 Mitglied der Magiergilde.
  • Der Fokus ihrer arkanen Studien liegt vor allem auf der Beherrschung des Elements Feuer und der Hervorrufungsmagie.
  • Sie beschäftigt sich mit der Runenkunde und Verzauberung.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com