Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kuhkönig« ist männlich

Gilde: Das Blutrote Auge

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

Einträge im Lexikon: 4

  • Nachricht senden

Donnerstag, 19. Februar 2015, 14:08

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Glühend heiß und doch bitterkalt. Einsam und rastlos wie der Wüstensand.

Artikel

1. ALLGEMEINES


Alter | Anfang 30
Geschlecht | weiblich
Volk | Rothwardone
Klasse | Nachtklinge
Rüstung | leichte Rüstung (2), mittlere Rüstung (5)
Kampfstil | beidhändiger Nahkampf
Herkunft | Alik’r-Wüste, ehemalige Ash'abah
Geburtszeichen | Die Liebende
Tätigkeit | Überlebenskünstlerin
Beruf | Versorger


2. SICHTBARES


Körpergröße und Statur dieser jungen Frau mögen im ersten Moment auf eine zierliche Gestalt schließen lassen, doch ihre aufrechte, gar stolze Haltung lässt mehr erahnen. Mehrere dunkelbraune Filzzöpfe fallen ihr zusammengebunden in den Nacken, während die Seiten kurz geschoren sind. Hinter ihren dicken Lippen erstrahlen elfenbeinfarbene Zähne. Zwei fingernagelgroße Goldringe zieren das rechte Ohr und einer den linken Nasenflügel. Der Blick fällt unweigerlich auf ihre hellgrünen Augen, welche in starkem Kontrast zu ihrer geschmeidigen tiefdunklen Haut stehen und unnahbar dreinblicken. Dabei kommt man nicht umhin, die unzähligen kleinen Narben zu bemerken, welche das entschlossene Gesicht zieren, ihrer Anmut jedoch nicht abträglich sind. Vielmehr unterstreichen sie ihr kämpferisches Antlitz und machen jedem Lüstling deutlich, dass er es bei ihr nicht allzu leicht haben würde.

Als Kind der Wüste trägt sie vornehmlich dünne schwarze Seide, welche luftig ihren Körper umspielt. Ohne Rüstung verfügt sie zwar kaum über Schutz vor Angriffen, doch verschafft es ihr den Vorteil, sich flinker, geräuschloser und kraftsparender zu bewegen. Zum Kampfe scheint sie durchaus fähig, die beiden Säbel auf dem Rücken und der funkelnde Dolch, an der Hüfte baumelnd, räumen jeden Zweifel daran aus. Mehrere kleine Beutel hängen an ihrer Hüfte, in denen sie wahrscheinlich ihr Hab und Gut aufzubewahren gedenkt. Schuhe trägt sie keine, was heimliche Bewegungen begünstigt. Zum Schutz vor Sand und Sonne – oder neugierigen Blicken – hüllt sie sich in einen dunklen Schleier. Fernkampfwaffen scheint sie nicht bei sich zu tragen, doch kann man kaum sicher sein, dass sich zu ihren Klingen nicht auch noch weitere gesellen könnten, die sie irgendwo verborgen hält, wobei dafür nur noch wenige Stellen Platz böten. Diese zu erforschen könnte einem aber den kleinen Finger kosten, vielleicht auch die ganze Hand, je nachdem, auf welchem Fuß man sie erwischte.



3. VERBORGENES


Spoiler Spoiler


Persönlichkeit:
Die unzähligen einsamen Jahre in der Alik'r haben ihre Spuren auf ihrer Seele hinterlassen. Den Großteil ihrer Kindheit in der scheinbar endlosen Weite aus Sand verbracht, hat sie sich schon früh an das Alleinsein gewöhnt, was sich in ihrer unnahbaren Art widerspiegelt. Große Gesellschaft meidet sie daher so gut es geht. Zumeist schweigsam, beobachtet sie jegliches Treiben aus sicherer Entfernung, meidet engeren Kontakt und ordnet sich nur ungern unter. Sie kennt keine Angst, scheut keinen Kampf, auch nicht mit einem stärkeren Gegner, wenn es sein muss. Ihre Anerkennung ist jenen gewiss, die gleichsam ihr Leben nach festen Prinzipien gestalten und ebenso widerstandsfähig sind wie sie. Verpflichtungen hält sie ehrenhaft ein, ist jedoch sehr vorsichtig, wenn es darum geht, jemandem ihr Wort zu geben. Stets behält Aszari ihr Ziel im Auge und lässt sich nicht so einfach davon ablenken. Randerscheinungen und Sachverhalte, die sie nicht selbst betreffen, begegnet sie zumeist mit Gleichgültigkeit.

Fähigkeiten & Fertigkeiten (Stärken):
Die Wüste, ihre unbarmherzige Mutter, forderte stets das Äußerste von Aszari. Allerhand Geschöpfe leisteten ihr unheilvolle Gesellschaft, was ihre Wachsamkeit und Heimlichkeit schulte. Die hohe Wiederstandsfähigkeit gegen Gift und Krankheiten, welche den Rothwardonen zu teil wird, hat ihr Überleben inmitten all der Gefahren überhaupt erst möglich gemacht. Im Laufe ihres Lebens entwickelte sie sich zu einer beachtlich schnellen und ausdauernden Läuferin. Zudem ist sie außerordentlich agil und wendig, verfügt über scharfe Augen und empfindliche Ohren, was sie zu einer ernstzunehmenden Verfolgerin macht. Gemäß den Traditionen ihres Volkes beherrscht sie den Schwertkampf meisterlich. Ihr graziöser Umgang mit zwei Klingen gleicht einem Tanz des Todes, dessen Anmut nur von der Tödlichkeit ihrer Angriffe übertroffen wird. Ihre dunkle Haut Verbündeten des Schattens.

Fähigkeiten & Fertigkeiten (Schwächen):
Die Handhabung von Magie im Kampfe ganz und gar ablehnend, verfügt sie über keinerlei Wissen bezüglich magischer Angriffs-, Unterstützungs- und Verteidigungszauber. Ihr fehlt schlichtweg jede Kenntnis in Sachen Magie und somit auch deren Verteidigung. Darüber hinaus ist sie aufgrund der leichten Kleidung kaum vor physischen Angriffen geschützt und daher auf ihre Reflexe, Beobachtungsgabe und eine Prise Glück angewiesen. Ein gut platzierter Pfeil oder unverwandter Schwertstich bedeute womöglich ihr schnelles Ende.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com