Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Donnerstag, 8. August 2013, 12:46

Kurzbeschreibung

"Was der Tod nimmt möge von einem anderen zurückgeholt werden"

Artikel

1. Allgemeine Informationen



Name: Arocc

Rufname: Nekromant

Alter: ??

Beruf: Nekromant



2. Körperliche Merkmale



-groß

-zu seiner größe passender Leibesumfang

-etwas bleiche Haut

-brutales Gesicht

-dreitage bart

-böse dreinblickende Augen

-blondes, kurzes haar



3. Charakteristische Merkmale



-Treulos, wenn anderswo mehr für ihn abspringt

-Radikaler Anhänger des Dolchsturz-Bündnisses

-Versucht, stets unauffällig zu bleiben

-Liebt abgeschiedene Orte

-Ist immer darauf aus, seine Macht durch Artefakte und Wissen zu vergrößern

-Hat niemals viel bei sich, bewahrt alles an einen anderen Ort auf



4. Hauptaktivitäten



-Sucht Ayleidische Ruinen, um sie zu plündern

-Hält stets die Augen nach Verkäufern magischer Artefakte und Schriftrollen auf

-Versucht durch Wissen und Macht die Feinde des Bündnis zu zerschlagen

-Bleibt niemals lange an einem Ort, reist also viel

-Versucht Spione und andere Grabräuber zu finden und auszumerzen



5. Geschichte



"Ihm entfuhr ein leises, seltsames Kichern, als er auf dem Schlachtfeld ankam. Noch vor wenigen Stunden hatte hier eine große Schlacht getobt. Freilich, er war gekommen um die Leichen zu durchsuchen, aber das war nur Nebensächlich. Die Armee der alliierten des Dolchsturz-Bündnis hatte versagt. Aber er vergab gerne zweite Chancen. Und er liebte es, wenn den Feinden die tot geglaubten Armeen plötzlich in den Rücken fielen.

Also begann er gleich sein Werk. Er stapfte durch die Reihen der Gefallenen, und während seine Schritte immer schwerer wurden, erhoben sich immer mehr Leichen wieder, und sammelten sich in Formation.

Nach einigen Stunden und Pausen dieser Prozedere spürte der Mann, dass seine Kräfte kaum reichen würden.

Also wandte er sich nach Westen, zum Gefallenen Hauptmann, der bis zum Ende den Pass verteidigt hatte.

Diesmal würde er den größten Teil seiner noch vorhandenen Ausdauer vergeuden müssen, um dem Hauptmann, der brutal zugerichtet war, zurückzuholen.

Als er endlich den Mann wiederbelebt hatte, stützte er sich auf seinen Stab.

Er richtete nur wenige Worte an den Untoten: "Führe deine Mannen nach Südwesten. Ihr findet sie bei Chorrol. Die verteidigende Legion ist kaum in der Lage si abzuwehren. Eilt euch."

Dann drehte er dem toten Heer den Rücken zu und stapfte in die Einsamkeit hinaus.

Die Toten haben viel Zeit, und doch war sein Schritt nicht langsam."

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com