Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 217.

Sonntag, 17. Februar 2019, 10:03

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Welches RP hat euch heute wieder gefallen?

Erfrischend, kurzweilig, ein toller gestriger Abend in der Taverne in Wegesruh! Danke an die Initiatoren

Sonntag, 10. Februar 2019, 11:23

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Eine interessante Begegnung Zwei Jahre hatte sie Amelie nicht gesehen und heute sollte man erneut aufeinandertreffen. Auf sie und auf ihr Geleit. Ob es eine Fügung der Götter war oder schlichtweg das Reiten auf gleichen Wegen, letztendlich spielte es keine Rolle. Amelie Branroux, Mutter eines Sohnes, angefeindet und gefangen in den auferlegten Pflichten durch ihren Lehnsherr. Schon damals hatte Jassillia die junge Frau als ernst und mit einer gewissen Härte kennengelernt. Eine Baronin, die laut...

Montag, 4. Februar 2019, 08:03

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Digitales Gedöhnse

Zu faul für den Hintergrund = 3D-Effekt Mir gefällt`s!

Mittwoch, 30. Januar 2019, 20:43

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Neue Bilder

Seelenverwandter! Und abgesehen davon eine geniale Zeichnung von Corentin

Samstag, 26. Januar 2019, 07:47

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Von offizieller Stelle her verkündete man schon am frühen Vormittag auf dem Platz vor dem Stadtausgang im Osten von den Ereignissen der letzten Nacht. Wenngleich tot, wurden Delorn und seine Komplizen des Hochverrats beschuldigt. Man ließ verkünden, dass die Verräter durch die Gekreuzten Klingen nicht nur aufgedeckt, sondern auch ausgeschaltet worden waren. Sämtliche Anklagen gegen den Orden sowie Baron Heinrich von Varnberg würden sofort fallen gelassen. Wer sie weiter beschuldigte, mache sich...

Donnerstag, 24. Januar 2019, 08:27

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Genickbruch eines Hauptmanns Eine Hütte, ein Kellergewölbe, tote Menschen, das Füllen steinerner Becken mit Blut und Informationen.. Erster Eintrag Die Welt ist im Wandel. Ich kann es spüren...riechen und schmecken. Kinder singen erneut das Lied. Die Zeit ist reif, auch wenn ich Geduld beweisen muss. Ich kann warten. Andere nicht. Werde sie beobachten. Ich werde den Herrn nicht enttäuschen, nicht so wie einst Walterus. Zweiter Eintrag Ich war heute inkognito in der Magiergilde. Ich habe es gese...

Dienstag, 22. Januar 2019, 23:42

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Eine ungewöhnliche Begegnung So sollte die Stunde der Begegnung erwachen. Inmitten der Predigt und wie mitgeteilt, auf der rechten Empore, trafen er und sie aufeinander. Sie, gerüstet und bewaffnet, natürlich trug sie das Zeichen des Ordens. Er, mit prächtig grauem Bart, gekleidet einer Mönchsrobe. Zunächst schien der Mann keine Notiz von der Ordensmeisterin zu nehmen und sich ganz auf den Prediger zu konzentrieren. Auf einen Gruß oder eine Ansprache seitens Jassillia ging er nicht ein. Erst nac...

Montag, 21. Januar 2019, 08:15

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Ankunft in Dolchsturz Drei Tage nach dem Aufenthalt in Aldfelden näherte sich die Reiter den Stadttoren von Dolchsturz. Offensichtlich hatte es weder einen Kampf noch Festnahmen gegeben. Mit Leutnant von Hohenlauf, der die 20 Soldaten in den Norden gebracht hatte, fand man offensichtlich einen wichtigen wie benötigten Verbündeten. Unbeschadet und sämtlicher Reiter bestückt, ließ man die Pferde und Karren vor den Toren und unter Wachschutz stehen, die erst später in die Stadt gebracht wurden. Man...

Donnerstag, 17. Januar 2019, 23:34

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Ein gefährliches Spiel beginnt.. < Noch ehe die Soldaten aus Dolchsturz Aldfelden erreichten, tauchte ein Bote dort auf. Er bestand darauf, seine Nachricht persönlich und einzig und allein an die Ordensmeisterin zu überbringen. Auffällig war, dass der Bote keineswegs den weit verbreiteten Stadtboten angehörte, sondern der Kleidung nach ein Vertreter der Magiergilde war. Er wirkte sehr ernst und förmlich und brach unmittelbar nach der Übergabe des Briefes mit einem respektvollen, doch knappen Ab...

Donnerstag, 17. Januar 2019, 06:52

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Tagebuch-Eintrag des Knappen Forester Wir sind wieder auf Reisen, ich bin sehr gespannt darauf wie es wird! Ich meine es wird hoffentlich ein großartiges Abenteuer und so, das wäre wirklich toll. Ich bin total unruhig deswegen und kann sogar nicht wirklich schlafen, ich bin dabei auch gerade nicht müde. Ich frage mich ob wir so ähnliche Sachen erleben wie in meinen Buch, ich weiß was drinnen steht, ist nur erfunden, es wäre aber trotzdem toll. Ich bin dabei auch froh das wir mit Karren und alle...

Mittwoch, 16. Januar 2019, 07:13

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Aufbruch Richtung Dolchsturz Reisetagebuch: 16ter Tag des Monats Morgenstern Ankunft in Aldfelden In Aldfelden bestätigte man uns das Abschlachten von fünf Soldaten, die im Auftrag eines Hauptmannes aus Dolchsturz die Seherin Rava wegen angeblicher Hexerei und Ketzerei festsetzen sollten. Die blutigen Überreste jener Männer in Uniform des Bündnisses hatte man in den umliegenden Bäumen gefunden. Täter soll laut den Meinungen von Bürgern und Soldaten in Aldfelden Rava selbst gewesen sein. Es fiel...

Samstag, 12. Januar 2019, 16:30

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Nach dem intensiven Gespräch mit Bruder Corentin, suchte Jassillia ihr Arbeitszimmer auf. Dort hatte ein Dolch den Brief des Hauptmannes noch immer in der Tischplatte fixiert. Daneben lag der Stapel der eingereichten Packlisten. Über beides beugte sie sich, die gerüsteten Hände auf den Tisch gestützt. Schweigend ließ sie die letzten Stunden Revue passieren. So mochten Minuten vergehen, in denen sie die Augen geschlossen hielt, kontrollierter Atem ihre Lungen und die teure Rüstung füllte. "Du ha...

Freitag, 11. Januar 2019, 07:56

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

< Keine Beine, keine Arme, die Augen herausgerissen und ein aufgeplatzter Leib..> Im Namen der Krone und des Dolchsturz-Bündnisses Hochverehrte Ordensmeisterin Jassillia Muraille, am 4. Abendstern verschwand ein Trunkenbold namens Roderich Schneider aus Aldfelden und war über die Festtage nicht mehr zu sehen. Vor etwa einer Woche tauchte schließlich sein Leichnam in eben jenem Ort wieder auf - völlig verstümmelt. Zeugen berichteten mir, dass Ihr mit einem Eurer Reiter und einem Argonier zu jene...

Dienstag, 8. Januar 2019, 07:56

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

Tod und Verderben - Geleit eines Ordens < Schwer atmend und schweißgebadet ließ sie sich nach kräftezehrenden Vorbereitungen von ihrem Knappen aus der Rüstung helfen. Noch immer hatte die Eiseskälte Kreuzgrat und die nördlichen Gefilde fest in beißendem Griff. Mittlerweile wurde das Brennmaterial knapp, das Heizen des großen Gemäuers zum nahezu unmöglichen Unterfangen. Demnach war es nicht verwunderlich, dass die Drittgeborene des Hauses Honesta zum Gespräch mit den beiden Matriarchinnen gebete...

Freitag, 21. Dezember 2018, 07:42

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Der Was-hört-ihr-gerade Thread!

Viel zu gerne

Freitag, 21. Dezember 2018, 07:31

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

-4- Das Leben ging weiter in der Stadt. Es war nicht einfacher geworden, doch die Menschen verspürten ein noch nie gekanntes Zugehörigkeitsgefühl. Enger arbeiteten sie zusammen, denn nun waren alle gleich, niemand besaß mehr oder weniger. Doch die Jahre vergingen wie im Flug für den alten Bischof, bis dieser eines Morgens nicht mehr aus seinem Bett erwachte. Er wurde in der Kirche beerdigt, die nun durch grauen Stein und ihrer Heiligtümer beraubt, nackt war. Doch es dauerte nicht lange, da zog e...

Freitag, 21. Dezember 2018, 07:09

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

-3- Erneut machte sich Verzweiflung und Trauer in den Menschen breit, erneut würgten die dunklen Gefühle an den Seelen der Menschen. Sie hatten alles, alles was sie besaßen, hergegeben und nun besaß niemand mehr etwas, was wirklich von Wert war. Doch bevor der Kummer sich erneut in den Straßen durch ein jammervolles Wehklagen verbreiten konnte, schloss der Bischof die letzte Kiste, nachdem er etwas hineingelegt hatte. Niemand konnte erkennen, was sich in der Kiste nun befand. Aber es schien wert...

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 23:09

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

-2- Aus heiterem Himmel zogen dunkle Wolken vom Meer ins Land. Und mit ihnen peitschte ein kalter Wind über die Küste. Er ließ den Atem zu Nebel werden und trug weiße Flocken mit sich. Und dann kam der Regen, der eiskalt vom Himmel fiel. Wie winzige Steine schlugen die Wassertropfen hart auf den Boden und verwandelten die Felder in schlammige Sümpfe. Und wer da stand an den Klippen und auf das Meer hinaus sah, konnte sie sehen, die Reisenden die vom Unwetter getragen wurden und in Nebel gehüllt ...

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 22:59

Forenbeitrag von: »Jassillia«

Erlebnisse eines Ordens

< Nachdem kleinere Geschenke untereinander verteilt worden waren, begann Euphenia jene Geschichte zu erzählen, die schon seit vielen Jahren, immer in diesen Tagen, vorgetragen wird. Eine wundervolle, wie gewiss schmerzhafte Erinnerung an ihren verschollenen Mann Konstantin, von dem eben jene Worte stammen, bis heute gehütet wie ein kostbarer Schatz. Nur einmal im Jahr wird sie im engsten Kreis der Glaubensbrüder- und Schwestern erzählt. > Die schwarzen Segel Vor langer Zeit, als die Königreiche...