Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 66.

Gestern, 14:52

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 18 - Glückliche Heimkehr ​ Es war eine unruhige Nacht in den Felsenklippen, die die Reisegruppe mitten im Nirgendwo verbrachte. Die Ungewissheit ob des Geschehens und der seltsamen Umstände, unter denen der Überfall auf Anarisa al Elissar erfolgt war, gaben der Gruppe einige Rätsel auf.Nur Lösungen schienen in weiter Ferne. Da man ständig mit unangenehmen Überraschungen musste, döste man eher mit der Waffe in der Hand anstatt friedlich zu schlafen. Entsprechend unruhig waren auch die Tiere,...

Freitag, 17. August 2018, 14:55

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Handelsreise nach Abahs Landung : Tag 16 und 17 - Verschollen im Sand Obwohl der schwere Sandsturm die Reisenden einen ganzen Tag im Lager des alten Wüstenfürsten Salasamo al-Elissar​ festgehalten hatte, waren die einzelnen Mitglieder dennoch nicht untätig. Während das Freiherrenpaar sich noch einmal mit dem alten Mann unterhielt, plauderten die anderen mit der Dienerschaft. Dabei bekamen sie ein recht gutes Bild der Familie, die nur noch aus wenigen Mitgliedern bestand. ​Die Eltern und andere ...

Mittwoch, 15. August 2018, 14:49

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 14 und 15 : Hochzeitsnachwehen und eine verschwundene Wüstenprinzessin Auch der 14. Tag stand noch ganz im Zeichen der Hochzeitsfeiern. So wurden alte Bräuche mit neuen Freunden geteilt... Geschenke ausgetauscht und Handelsverträge beschlossen. Während die Freifrau sich um die geschäftlichen Dinge kümmerte, verschwand der Freiherr bis zum Abend mit den Stammesältesten der Ash Abah. Was immer dort besprochen worden war, würde man sicher im Verlaufe der kommenden Zeit bemerken. Oder.. aber au...

Montag, 13. August 2018, 12:06

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 13 - Doppelhochzeit unter Palmen Festlich geschmückt präsentierte sich die Kampfkunstschule an diesem Tag. Schon seid dem Vortrag wurde gebacken, gekocht, fette Hammel und zarte Zicklein über großen Feuern gebraten. Der Duft nach Kräutern und Gewürzen zog von allen Orten durch die Oase. Bereits am Abend zuvor waren schwarz gewandete Krieger und Kriegerinnen vor der Oase erschienen und hatten etwas abseits ihr Lager aufgeschlagen. So mancher unbehagte Blick musterte die Stammeskrieger versto...

Sonntag, 12. August 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 12 - Schwertkampf in Lekis Klinge ​Wer eine der berühmtensten Schwertkampfschulen besucht und selbst gelegentlich die Klinge führt, kann einfach nicht weiterreisen ohne an einem Übungskampf teilzunehmen und sich selbst in der hohen Schule der Kampfkunst zu üben. Gleich zwei erfahrene Rothwardonen standen den Reisenden als Übungspartner zur Verfügung. Lady Judith, selbst frühere Schülerin der Schule und der Schwertmeister des Freiherren Ismael al Tschatir standen bereit, um mit dem einen ode...

Samstag, 11. August 2018, 16:52

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Tag 11 - Von Konzazet nach Lekis Klinge ​ Nach zwei ereignisreichen Tagen war es an der Zeit, die Reise fortzusetzen. Noch ganz unter dem Eindruck des begangegen Ahnenfestes packten die Reisenden ihre Habseeligkeiten zusammen und verabschiedeten sich von den Bewohnern der Wüstenstadt. Doch noch vor dem Aufbruch erhielt die Reisegruppe Verstärkung. Eine Ritterin des Hauses, Lady Judith Mckay, die in den vergangenen Wochen und Monaten fernab der Nebelberge sich um Angelegenheiten des Ehepaares gek...

Freitag, 10. August 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Tag 9 und 10 - Zwischen Affen, Palmen und Opfergaben: Nach dem anstrengendem Marsch nach Konzazet erholten sich die Reisenden im Schatten der Palmen. Bereits am frühen Morgen sah man die Wolfenbergs hinaus in die Siedlung strömen. Recht schnell hatten die Kinder ihre gewohnte Kleidung gegen die Tracht der Einheimischen getauscht und mit der ihnen eigenen Neugier und Unbekümmertheit gingen die jüngsten Bewohner und die Kinder der Reisegesellschaft aufeinander zu. Es braucht nicht viele Worte, um ...

Mittwoch, 8. August 2018, 13:59

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 8 - Nach Konzazet ​ ​So gut es ging, hatten die Reisenden die NAcht im provisorischem Lager verbracht, das man am Abend zuvor in aller Eile errichtet hatte. Nach dem Abflauen des Sandsturmes wurde dem Tross ein Reiter entgegen geschickt, der ihn sicher zum neuen Lagerplatz eskortieren sollte. Mit stoischer Gelassenheit schickten sich die Reisenden, von denen nicht jeder wüstenerfahren war, in ihr Schicksal. Erfrischende Bäder, köstliche Speisen am gedeckten Tisch und kühle Salon zum Plauder...

Dienstag, 7. August 2018, 13:29

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 7 - Von Immerfort an den Rand der Wüste : ​ ​ War , bis auf den Zwischenfall mit dem überfallenem Handelskarren am ersten Tag der Reise, die erste Woche recht beschaulich gewesen, so bekamen die Reisenden am siebenten Tag einen ersten Vorgeschmack darauf, dass diese Handelsreise kein Spaziergang werden würde. Im frühen Morgengrauen sammelte sich die Karawane im Hof des Rasthauses zu Immerfort, während der Tross das Lager längst abgebrochen hatte. Während die Handelskarren, von denen die ers...

Montag, 6. August 2018, 14:06

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​Tag 6 - Nachforschungen in Immerfort und nette Begegnungen: ​ ​Auch am sechsten Tag der Reise kam keine Langeweile auf. Neben den Erkundungen, die die Mitglieder der Reisegruppe an verschiedenen Orten Immerforts einzuholen gedachten, brachte der Tag auch die eine oder andere Zufallsbekanntschaft mit sich. Während die Damen sich auf den Weg in die Stadt machten, beschloß der Freiherr, den Pelin- Friedhof unweit der Stadt zu besichtigen. Dort traf er auf Miss Lilith Luna und eine weitere Dame. Au...

Sonntag, 5. August 2018, 13:23

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Tag 4 und 5 : Aufenthalt im Kontor zu Wegesruh und Weiterreise nach Immerfort: ​ Der vierte Tag der Reise verlief recht entspannt. Fuhrwerke und Knechte genossen die Ruhe in der Sicherheit der Mauern der Stadt und auch die Pferde konnten vor den kommenden Strapazen noch einmal den gemütlichen Stall und das gute Futter genießen. Der Tag stand im Zeichen unterschiedlicher Verrichtungen. Am Abend fand man sich dann in der kleinen Weinstube zusammen, während ein kleiner Teil des Hauses den gesellsch...

Freitag, 3. August 2018, 13:40

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Tag 2 und 3: Ruhetag in Koeglin und Weitereise nach Wegesruh Der grausame Überfall auf den Handelskarren an den Grenzen des Bärengrundes und die Beschaffung eines Ersatzpferdes sorgte dafür, das Koeglin die Reisegruppe länger als gedacht beherbergen musste. Unweit des Meeres hatte man hinter dem Stall auf einer Wiese die Zelte aufgeschlagen, wo alle die lagerten, die im Gasthaus keinen Platz gefunden hatten oder die Nacht im Zelt oder unter freiem Himmel vorzogen. Die Kinder der Familie Silivren...

Mittwoch, 1. August 2018, 11:37

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Reisetagebuch der Handelsreise nach Abahs Landung: Tag 1: Abreise vom Jagdhaus zu Lohenau Endlich war es soweit. Nach wochenlangen Vorbereitungen war der Zeitpunkt der Abreise für die unternehmungslustigen Wolfenberger gekommen. Begleitet wurden sie von engen Freunden und Verwandten , Angehörigen des Hauses und einer kampferprobten Auswahl an getreuen Männern, die Tross und Reiter schützen sollten. Auch das Rudel Wölfe fehlte nicht . Die wachsamen Tiere umkreisten in engem Zirkel die Wagen und d...

Sonntag, 29. Juli 2018, 13:15

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

​ Schimmernde Lichter, erlesenes Publikum.. süße Düfte und viel Hitze gab es am vergangenem Abend in Wegesruh, als die Gäste der Einladung in die Festräume des Hauses Wolfenberg folgten. Schokoladenliebhaber kamen mehr als einmal auf ihre Kosten und trotzden den schmelzenden Temparaturen. Doch war das noch nicht Verführung genug, war doch ein Teil des Abends der Königin der Blumen gewidmet. Wer bislang Rosen als Zeichen der Liebe und als Schönheit mit spitzen Dornen kennengelernt hatte, lernte n...

Samstag, 28. Juli 2018, 17:34

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Zur Erinnerung: Heute abend um 20.00 Uhr ist es soweit! Wir freuen uns auf einen schönen Abend.

Dienstag, 24. Juli 2018, 10:38

Forenbeitrag von: »Eleona«

Äußerst ehrenwerter Händler exquisiter seltener Kostbarkeiten...

Der Stammtisch verfolgt eher den Handelsansatz, weniger den wissenschaftlichen . Auch das Handelshaus Wolfenberg ist auf den Vertrieb von Luxuxwaren spezialisiert und freut sich immer, wenn es seinen Kunden das Geld aus der Ta.. ehn.. die Wünsche der Kundschaft erfüllen kann. Nur eben in Wegesruh und Abahs Landung und nicht in Auridon . Ansonsten: Ein schöner Ansatz. Ich bin gespannt, was daraus wird. Mehr aktiv und kreativ gespielte Händler braucht das Land ! Herzliche Grüße aus den Nebelbergen

Sonntag, 22. Juli 2018, 10:30

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Auch heute wieder ab 20.00 Uhr geöffnet: Zur Erinnerung: Noch kann sich für die Schokoladenträume angemeldet werden. Ab morgen bleibt das Handelskontor für einige Wochen aufgrund der Sommerreise des Hauses Wolfenberg geschlossen. Das nächste Mal öffnen sich die Türen wieder am 09. September nach unserer Rückkehr aus Abahs Landung. Wer uns auf der Reise oder in Abahs Landung begegnen möchte, darf uns gern ansprechen. Herzliche Grüße aus den Nebelbergen.

Montag, 16. Juli 2018, 10:25

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Ein gut besuchter Kontorabend. Zum ersten Mal konnten wir nicht alle Kunden begrüßen.

Sonntag, 15. Juli 2018, 17:36

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Mit Regen, Sturm und Gewitter begann die erste Reise des Hauses Wolfenberg in die kalten Berge der orkischen Lande. Stürmisch und rauh war die See, als man die stolze Aurora im kleinem natürlichen Hafen am Fuße des Burgberges bestieg. Gespannt und neugirig war man auf die mächtige Stadt Orsinuim und ihre Bewohner. Nach einer bewegten Nacht ging man im Hafen der Morkulfeste vor Anker. Während Kapitän und Mannschaft sich um Schiff und Fracht kümmerten, gingen die Damen von Bord. Nach einem mehrst...

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:14

Forenbeitrag von: »Eleona«

Das Haus Wolfenberg und seine Projekte

Auch heute wieder ab 20.00 Uhr geöffnet: Noch können sich Interessenten für den Handelsstammtisch und die Schokoladenträumerei anmelden. Wir freuen uns auf den Besuch netter Gäste! Herzliche Grüße aus den Nebelbergen.