Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 261.

Freitag, 9. März 2018, 11:33

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Moldark - Von Blut, der Nacht und dem Tod

Wir schreiben das Jahr 521 der 2. Ära. Steinfälle... Das war ein großer Fehler. Brerod Jonassson kauert auf dem vom Asche getränkten Boden im steinernen und felsigen Nirgendwo von Steinfälle. Er hat schon viele Fehler in seinem Leben gemacht, aber dieser - da ist er sich in diesem Augenblick sicher - wird wohl sein letzter sein. Sein Haupt ist vorne über gebeugt, seine Arme hinter dem Rücken verschränkt, während er dort so auf den Knien kauernd scheinbar seinem Ende ins Auge blickt. Sein Leben ...

Freitag, 9. März 2018, 08:56

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Lustige Dinge


Donnerstag, 8. März 2018, 09:22

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

"Neulich in Riften"

[EP] Riften, Rift... Noch nicht lange her... Die vollschlanke Nordfrau Hestif marschiert mit wuchtigen Schritten über den Marktplatz und flucht vor sicher her. In ihren linken Armbeuge schwingt im Rhythmus der wuchtigen Schritte ein geflochtener Korb hin und her. Einige der Wachen machen schon freiwillig Platz, so als würden sie das Weite suchen, als sie die für ihren Klatsch und Tratsch bekannte Rothaarige sich nähern sehen. Hestif ist auf der Suche nach Ilffa, ihrer besten Freundin. Während s...

Mittwoch, 28. Februar 2018, 23:39

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Der Was-hört-ihr-gerade Thread!

Eigentlich müssten wir jetzt hier ne kleine ´Serie´ starten...

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:51

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

[Vampir RP] Moldark - Die Toten Wanderer

Hjotrta hat die Arme vor der Brust verschränkt und beäugt den Argonier Xel-Jhrak, der sich soeben ihr vorstellt. Ihre blutroten Augen wandern über den beschuppten Körper ihres Gegenübers, ihn von oben bis unten musternd. Ein weiterer Argonier in den Reihen der Moldarks. Ein leichter kaum hörbarer Seufzer entfährt der Clanherrin. Sie haben sich verändert. Einst waren es fast nur Nord, die den Clan der Toten Wanderer ausmachten. Die Zeiten sind vorbei. Hjotrta wird ihnen nicht nachtrauern, das ist...

Freitag, 23. Februar 2018, 09:05

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

"Neulich in Riften"

[EP] Riften, Rift... Gerade erst... Hestif, die dicke Nordfrau kommt gerade vom Markt in Riften, als sie eine Gruppe von Wachsoldaten passiert, vor denen ein sichtlich aufbrachter Nord steht, der wild gestikulierend und mit bleichem Gesicht irgend etwas anzuprangern scheint. Hinter ihm sind noch zwei weitere Nord-Männer zu sehen, die aber nichts sagen. Das Schicksal legte Hestif zwar keine Schönheit in die Wiege, dafür eine große Portion Neugier, gepaart mit dem unstillbaren Drang aktuelle Neuig...

Montag, 12. Februar 2018, 11:09

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

[Vampir RP] Moldark - Die Toten Wanderer

Mit einem finsteren Blick auf den bewusstlosen Körper des Argoniers, der ihr in dem Nordhaus zu Füßen liegt, schreitet Hjotrta, die Clanführerin der Moldark Familie, sodann langsam gen Ausgang. Drei Blutsauger waren nötig, diesen biestigen halb blinden Echsenmann nieder zu ringen. Aber trotz, oder gerade weil er sich so standhaft gegen die Attacken der Vampire zu wehren verstand, zögerte Hjotrta nicht ihn zu einen der Ihren werden zu lassen. Die Reihen der Moldarks sollen weiter gestärkt werden....

Samstag, 3. Februar 2018, 16:56

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Moldark - Von Blut, der Nacht und dem Tod

Wir schreiben das Jahr 585 der 2. Ära. Fürstentum Ostmarsch. Die Nordsiedlung Jernheim... Viktor Brerodsson reicht seinem Freund und Weggefährten Zackris die rechte Hand, sowie Unterarm, der von diesem direkt gepackt und an sich gezogen wird. Ein kurzer Blick, ein knappes Nicken. Hier, in der großen Halle zu Jernheim, trennen sich ihre Wege. "Oy, Vik. Pass auf Dich auf, eh." "Wir sehen uns wieder, Zackris." * Viktor setzt in diesem Moment die Feder ab und liest noch einmal über das, was er in d...

Mittwoch, 31. Januar 2018, 09:45

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

[Vampir RP] Moldark - Die Toten Wanderer

Die recht hässliche Ausgeburt eines argonischen Arbeiters wirft gerade etwas Holz in das Feuer des offenen Kamins, als sich die Vampirin Hjotrta aus einer dunklen Ecke mit rasender Geschwindigkeit auf ihn stürzt. Kann man dem Argonier durchaus noch mangelnde Aufmerksamkeit vorwerfen, was bei seinem Namen ´Blindschleichen´ wohl dann aber wieder offensichtlich zu sein scheint, so kann die Echse aber mit ordentlicher Kraft aufwarten, die die Clanführerin der Moldarks in den nächsten Minuten zu spür...

Montag, 29. Januar 2018, 12:07

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

[Vampir RP] Moldark - Die Toten Wanderer

Hjotrta verschränkt die Arme vor ihrer Brust und blickt äußerst schlecht gelaunt zu ihrem getreuen Späher Sinalfin. Sie ist keineswegs wütend auch ihn oder auf eines ihrer anderen ´Kinder´. Die aktuelle Lage in der sich die Moldarks befinden verursacht diese miese Stimmung, insbesondere als ihr bewusst wurde, wo sie sich derzeit aufhalten. Wie konnte sie auch nur so dumm sein so unbedacht diese Kiste in der Nord-Bergarbeitermine zu öffnen? Wie ein Tölpel aktivierte sie eine Portalfalle, die sie ...

Samstag, 27. Januar 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Moldark - Von Blut, der Nacht und dem Tod

Irgendwo in den verschneiten Bergregionen im Fürstentum Ostmarsch. Man schreibt das Jahr 555 der 2. Ära... Es ist tief in der Nacht. Ein eisiger Wind treibt den Schnee, der schon seit Stunden vom Nachthimmel fällt, mit Kraft durch die Luft und sorgt nicht selten dafür, dass so manche Schneewehe wie aus dem Nichts aufgetürmt wird. Eine Gruppe von Vampiren stapft bereits seit Anbruch der Nacht stoisch durch den Schnee der Bergregion im Fürstentum Ostmarsch, weit abseits der Siedlungen der Lebende...

Freitag, 19. Januar 2018, 16:48

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Moldark - Von Blut, der Nacht und dem Tod

Wir schreiben das Jahr 521 der 2. Ära. Steinfälle... Was für ein Land. So karg und öde, nur Stein und Fels wohin das Auge reicht. Statt der Kälte, dem Eis und dem Schnee der Nordlande wird die Reisegruppe in den Landen der Dunmer mit Ödnis, Rauch und Asche empfangen. Asche, die schier unendlich vom Himmel regnet und die Häupter derer bedeckt, die sich in Steinfälle im Freien bewegen. In der Ferne hört man unentwegt das Grollen der Vulkane des Velothigebirges und des Aschberges, die wie drohende...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:13

Forenbeitrag von: »Spiffypurse«

Moldark - Von Blut, der Nacht und dem Tod

Ostmarsch im Jahr 585 der 2. Ära. Inmitten der eisigen Einöde von Ostmarsch... "Jernheim ist nicht mehr fern.", sprach Saranir noch, als sich die drei Nord auf machten und ihr kleines Lager am Fluß verließen, um eben diese Nordsiedlung zu erreichen. Sie ließen das Lager zurück und die zwei toten Körper der Halunken, die sie dort überfielen. Doch auch das Jernheim in der Tat nicht mehr fern ist, so kommen die Drei nur schwerlich voran. Der von Saranir prohezeite Schnee ist gekommen und erschwert...